Die Höhle der Löwen: Mega Fake! Dieser Erfinder hat alle belogen

Frank Bedix war der große Abräumer bei "Die Höhle der Löwen". Dabei hat er alle hinters Licht geführt!

Höhle der Löwen
Höhle der Löwen Foto: Getty Images

Frank Bendix stellte in der vergangenen Woche seinen "RelaxoPet" vor, ein hochfrequentes Klangwellengerät, dass angeblich Tiere beruhigen soll. Die Investoren waren begeistert!

Die Höhle der Löwen: Alles Lüge!

Ralf Dümmel investierte sofort 100 000 Euro. Doch war das ein Fehler? Denn wie "Bild" jetzt berichtet, soll Frank Bendix den Löwen einen dicken Bären aufgebunden haben. Er behauptete, dass sein Gerät im Leipziger Zoo getestet wurde. Daran kann sich aber eine Sprecherin des Zoos gar nicht erinnern.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

"Hier kann sich wirklich niemand an ein solches Projekt erinnern, wir haben alles geprüft. Die Beweispflicht liegt jetzt bei Herrn Bendix", erklärt Melanie Ginzel gegenüber "Bild".

Die Höhle der Löwen: Das sagt Frank Bendix

"Bild" hakte noch einmal bei Frank Bendix nach. Der redete sich plötzlich raus. "Ich war bei dem Test gar nicht dabei. Das hat ein Tierarzt schon 2016 für mich in Leipzig gemacht..." Sagt er diesmal die Wahrheit. "Bild" soll wenige Tage später eine Mail bekommen haben, ein "Statement über den Einsatz von Relaxopet in der Praxis". Der Name des Tierarztes wurde unkenntlich gemacht und der Brief soll zahlreiche Fehler beinhalten. Auch inhaltlich scheint er nicht gerade der Wahrheit zu entsprechen. Denn in dem Brief wird von "Grosskatzengeburten" gesprochen. Im Leipziger Zoo gab es vor zwei Jahren allerdings gar keine Löwengeburt.