Florian Silbereisen: Drama beim "Traumschiff"-Dreh

Auf dem "Traumschiff" herrscht Corona-Alarm! Deshalb musste die Filmcrew kurzfristig umdisponieren.

Florian Silbereisen
Foto: ZDF/ Dirk Bartling

Die Dreharbeiten für die neue "Traumschiff"-Folge mit Florian Silbereisen hätten eigentlich auf dem Kreuzfahrtschiff MS Amera stattfinden sollen. Doch jetzt macht Corona der Crew mal wieder einen Strich durch die Rechnung...

Auch interessant:

Corona-Drama auf dem "Traumschiff"

Der Dampfer hängt momentan wegen mehrerer Covid-Fälle vor der Küste Marokkos fest. "MS Amera befindet sich momentan in Deutschland, weil die Kreuzfahrt AMR 066A-D aufgrund von positiven Corona-Testergebnissen bei Crewmitgliedern während der Reise AMR 065A abgesagt wurde", bestätigt die Sprecherin des Reiseunternehmens gegenüber "t-online".

Und jetzt? Die Dreharbeiten wurden kurzfristig auf die MS Artania verlegt. "Die 'Traumschiff'-Crew geht heute (12. Januar) in Hamburg an Bord der MS Artania, wo die Schiffsdreharbeiten für die Folge 'Das Traumschiff – Mauritius' stattfinden werden, die nach jetzigem Planungsstand voraussichtlich am Ostersonntag gesendet werden soll." Mal sehen, ob die die eingefleischten Fans den Unterschied erkennen werden...

Herber Schlag von Pietro Lombardi gegen Florian Silbereisen! Was passiert ist, erfahrt ihr im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate Link