Florian Silbereisen: Endgültig alles aus?

Das "Adventfest der 100.000 Lichter" mit Florian Silbereisen steht bevor. Doch steht die Show kurz vor der Ausstrahlung nun auf der Kippe?

Florian Silbereisen
Foto: imago images/Future Image

Schlagerfans können es kaum abwarten: Das "Adventsfest der 100.000 Lichter" gehört zu einer der Highlights des Jahres mit Florian Silbereisen. Zahlreiche Stars performen Weihnachtshits, um die Zuschauer auf die besinnliche Zeit einzustimmen.

Auch interessant

Droht dem Adventsfest eine Absage?

Beatrice Egli musste jedoch absagen, da sich die Sängerin aufgrund einer Corona-Infektion derzeit in Quarantäne befindet. Doch es kommt noch ein ganz anderes Problem hinzu: Die Infektionszahlen steigen dramatisch und das Robert-Koch-Institut (RKI) hat empfohlen, größere Veranstaltungen abzusagen. Ist davon nun auch die ARD-Show betroffen, bei welcher im Normalfall immer tausende Zuschauer in der Halle anwesend sind?

Eine Absage droht der Show nicht. Jedoch muss sich wohl Florian Silbereisen darauf einstellen, dass die Sendung ohne Publikum stattfindet. Denn noch ist nicht mal der Ticketverkauf gestartet - derzeit wird das wohl noch vom Sender geprüft, ob die Sendung mit oder ohne Zuschauer vor Ort stattfinden kann. Die Zuschauer vor dem Fernseher können sich jedoch trotzdem auf ein besinnliches "Adventsfest" freuen. Ob mit oder ohne Publikum - das wird wohl Florian Silbereisen nicht aus der Ruhe bringen und das Format wie auch in den vergangenen Jahren routiniert präsentieren...

Florian Silbereisen: Heimliche Hochzeit und ein Baby! Mehr dazu hier im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.