Florian Silbereisen: Er kann Helene Fischer einfach nicht loslassen

Schon wieder machte Florian Silbereisen seiner Ex eine öffentliche Liebeserklärung – obwohl die doch längst mit einem anderen glücklich ist ...

Florian kann nicht ohne sie

"Sie ist heiß und genauso nass wie wir alle", animierte Florian die fröstelnden Fans. "Die einmalige Helene Fischer!" Vor lauter Begeisterung kriegte er sich gar nicht mehr ein, hätte vermutlich noch ewig so weiterschwärmen können. Wie bereits vor sieben Wochen in seiner Show "Das große Schlager-Comeback", wo er nicht müde wurde zu betonen: "Ich bin und bleibe ihr Fan!"

Um nun seine Lebensliebe Helene im strömenden Regen anzupreisen, unterbrach er sogar seine traditionelle Sommerpause. Doch Helene scheint seine Euphorie nicht unbedingt zu teilen, jedenfalls dankte sie ihm etwas kühl und zurückhaltend: "Flo, schön, dass du heute Abend hier bist!" Ganz schön trocken ...

Immerhin: Noch im vorigen Herbst sah es ganz danach aus, als wolle die Sängerin, kurz vor Veröffentlichung ihres Comeback-Albums, nichts mehr von Florian wissen. In einer Doku über ihre Karriere kam er kaum vor, und um seine Schlagersendungen schien sie einen großen Bogen zu machen. Während Flori sie unverdrossen aus der Ferne anschwärmte, etwa bei „DSDS“ immer wieder nostalgisch auf sie zu sprechen kam. Und kaum reichte sie ihm nun wieder einen kleinen Finger, lud ihn zu ihrem Mega-Konzert in München ein, ist er wieder Feuer und Flamme und macht sich zum (nassen) Affen.

Warum kann er bloß nicht loslassen? "Oftmals steckt hinter einer solchen Verhaltensweise das verletzte Ego", erklärt Psychologin Dr. Marianne Herbst. "Der Verlassene kommt mit dem Zustand nicht zurecht, dass man sich von ihm abgewandt hat. Deswegen versucht er immer wieder, sich zu nähern und in Erinnerung zu rufen." Dabei sei es so wichtig auf Abstand zu gehen, betont die Expertin: "Erst wenn der Verlassene akzeptiert, dass die Ex-Partnerin nicht zurückkommen wird, ist auch ein Neubeginn möglich."

Spätestens seit Helene und ihr Thomas Eltern sind, sollte Florian doch begreifen, dass dieser Zug für ihn abgefahren ist. So wie es ihm Helene unmissverständlich mit auf den Weg gab, als sie ihm an diesem Abend einen Song widmete: "Volle Kraft voraus". Oder anders ausgedrückt: Lass mich bitte los ...

Krass! So sah Helene früher aus:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.