Fürst Albert & Caroline von Hannover: Ihr tragisches Familiengeheimnis wurde gelüftet

Ein Palast als Spielplatz, keine Geldsorgen, eine Hollywood-Prinzessin und einen leibhaftigen Fürsten als Eltern – das klingt doch wie ein Märchen! Doch Prinzessin Caroline (65) und Fürst Albert von Monaco (wird am 14. März 64) gaben nach dem Tod ihres Kindermädchens erstmals Einblicke in ihre nicht immer rosige Kindheit.

"Für meinen Bruder und mich war sie die Schlüsselfigur in unserem Leben. Als wir klein waren, hatten wir ein engeres Verhältnis zu ihr als zu unseren Eltern", verriet Prinzessin Caroline ungewohnt offen laut "Retro". Nahm Maureen Urlaub, gab es dramatische Szenen: "Fahr nicht weg, lass uns nicht allein", weinten Bruder und Schwester. Mehr als einmal hatte die Mutter ihre Angestellte bitten müssen, vorzeitig zurückzukommen. Denn die Kinder wollten nicht ohne ihre Nanny sein. Bei ihr fühlten sie sich geborgen und erfuhren die Liebe, die sie bei Mutter und Vater schmerzlich vermissten. "Bis zu unserem vierzehnten Lebensjahr durften wir nicht mit unseren Eltern an einem Tisch essen", offenbarte Caroline eine der strengen Regeln der Grimaldis. Es war Maureen, die den Fürstenkindern Normalität vermittelte. Rainier sah das nicht gern. "Wir wuchsen in einem Vakuum auf. Mein Vater verstand nicht, dass man sich nach Freundschaften sehnte", erzählte Caroline. Er wollte sie und Albert auf ein Leben im Rampenlicht vorbereiten, sie aber nicht in der Nähe einfacher Leute wissen.

Selbst als Maureens Schützlinge längst erwachsen waren und eigene Familien gegründet hatten, blieb der innige Kontakt bestehen. Albert und seine Schwester besuchten sie oft. Bei der Taufe seiner Zwillinge Gabriella und Jacques war Maureen als Ehrengast dabei. Und als sie 2018 starb, reisten die Geschwister inkognito nach England, erwiesen ihrer geliebten Nanny die letzte Ehre und sagten aus ganzem Herzen "Merci".

Auch im britischen Königshaus überschlagen sich gerade die Schlagzeilen:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link