George Clooney: Schluss, Aus, Vorbei! Amal macht kurzen Prozess

Aus der Traum! Jetzt geht auf einmal alles ganz schnell...

George Clooney
Foto: Mike Marsland/WireImage
Auf Pinterest merken

Seit über 20 Jahren verbringt George Clooney fast jeden Sommer in seiner "Villa Oleandra" am Ufer des Comer Sees. "Es ist wie eine zweite Heimat für mich", schwärmte der Schauspieler, der im Örtchen Laglio wie ein zweiter Bürgermeister verehrt wird, erst kürzlich. Klar, dass auch Ehefrau Amal und die sechsjährigen Zwillinge Ella und Alexander regelmäßig ihre Ferien hier verbringen. Umso überraschender ist diese News: Das Anwesen steht zum Verkauf! Für rund 93 Millionen Euro können künftig andere gutbetuchte Eigentümer einziehen …

Hat Amal ihren Ehemann zum Verkauf überredet?

Aber warum sagt Clooney plötzlich Ciao zu seinem Sehnsuchtsort? Offiziell heißt es, der Trubel rund um den Ort sei dem Hollywood-Star und seiner Familie zu groß wurde. Tatsächlich lockt das prächtige Clooney-Domizil jede Menge Fotografen und Fans an.

Doch Insider glauben, dass es einen anderen Grund gibt: Amal soll ihren Ehemann zum Verkauf überredet haben! Die Anwältin habe sich noch nie für die einstige Party- und Junggesellenbude ihres Gatten erwärmen können, heißt es aus dem Umfeld der Clooneys. Das Wissen, dass vor ihr schon diverse andere Frauen in der Villa ein- und ausgingen, hätte Amal von jeher Bauchschmerzen bereitet. Jetzt soll es für die Familie einen Neustart ohne Altlasten geben: im neuen Ferienhaus in der französischen Provence. Gut für Amal, aber traurig für George! Denn für ihn war der Kauf der Villa "eine der besten Entscheidungen meines Lebens", wie er mal in einem Interview feststellte. Damals fügte er hinzu: "Ich würde einen Tobsuchtsanfall bekommen, wenn ich es abgeben müsste!" Ob er den tatsächlich bekommen hat? Wer weiß! Aber vermutlich würde seine Frau noch viel heftiger toben, wenn er das Haus behalten würde …

Ähnliche Artikel

Warum aus Julia Roberts und George Clooney nie ein Paar wurde? Erfahrt mehr dazu im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Quellen

  • InTouch