Heidi Klum: Jetzt zeigt sie ihr wahres Gesicht!

Bitte nur zahm! Model-Mama Heidi Klum verweigerte ein Interview, weil die Fragen ihr zu "negativ" waren. Doch wovor hat sie Angst?

Heidi Klum
Foto: imago

Eigentlich hätte Frau Klum sich im Laufe ihrer langen Karriere ja ein dickes Fell zulegen müssen. Stattdessen reagierte sie auf jeden Anflug von Kritik so unprofessionell wie eine blutige Anfängerin…

Auch interessant:

Heidi will sich Interview-Fragen nicht stellen

Nichts Privates, die Fragen vorab – mehr Entgegenkommen hätte das Branchenportal "DWDL" nun wirklich nicht zeigen können, um Heidi zum Interview über die aktuelle Staffel von "Germany’s Next Topmodel" zu bitten. Entgegen der Gepflogenheiten des Hauses ließ man sich sogar darauf ein, die Antworten der Model-Mama schriftlich entgegenzunehmen. Die erklärte sich zunächst auch einverstanden – machte aber plötzlich einen Rückzieher: Die Fragestellungen seien ihr im Ganzen zu negativ. Vermutlich um dem Verdacht vorzubeugen, man hätte extrem indiskret nachgebohrt, machte das Magazin nun öffentlich, was es von Frau Klum wissen wollte. Zum Beispiel: "Jetzt, wo sich zeigt, dass es so gut ankommt: Bedauern Sie, 'GNTM' nicht schon früher diverser aufgestellt zu haben? Lange waren die Schönheitsideale in der Show ja sehr normativ." Die anderen Erkundigungen waren ähnlich trocken-sachlich. Eine Frau, die so lange im Geschäft ist wie Heidi, müsste eigentlich wissen, wie "negative" Fragen klingen – nämlich ganz anders.

Heidi kann nicht mit Kritik umgehen

Ein kluger Schachzug war die Absage jedenfalls nicht, denn nun fragt sich natürlich alle Welt: Wovor hat sie eigentlich Angst? Sie hätte schließlich reichlich Zeit gehabt, die Antworten mit Beratern abzustimmen und unangreifbar zu formulieren. Stattdessen lässt ihre Weigerung sie nun wie eine empfindliche Diva wirken, die jede zarte Anmerkung als Beleidigung auffasst und mit Kritik nicht umgehen kann.

Dazu passt auch, dass sie auf ihrem Insta-Account, wo sie sich gern in freizügigen Posen mit Ehemann Tom Kaulitz (32) zeigt, längst die Kommentar-Funktion abgeschaltet hat – es gab ihr zu viele negative Reaktionen. Privat ist das natürlich ihr gutes Recht. Beruflich sollte sie sich aber doch lieber an das halten, was sie ihren Meeedchen seit Jahren predigt: Professionalität ist das A und O in diesem Job…

Ganz schön krass, was sich Robert Geiss da geleistet hat! Nun zieht seine Carmen die Reißleine und beschließt das Ehe-Aus. Was das genau bedeutet, erfahrt ihr hier im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link