Helene Fischer: Bittere Schwangerschafts-News - Das ist einfach zu viel

Nach langer Auszeit meldet sich Helene Fischer zurück – doch ausgerechnet Sarah Connor bringt jetzt die Baby-Frage auf den Tisch...

Helene Fischer
Foto: Imago

Da ist sie wieder! Helene hat sich endlich aus ihrer gefühlt ewigen Auszeit auf Social Media gemeldet: "Lange ist es her, ich hoffe, es geht euch gut", so die 36-Jährige. "Ich habe sehr intensiv an meinem neuen Album gearbeitet. Ich freue mich wahnsinnig, euch sagen zu können, dass es endlich die erste Single geben wird von mir." Doch nicht etwa die neue Musik ist DAS Gesprächsthema im Netz – wieder einmal sind es haltlose Schwangerschafts-Spekulationen, die sofort heiß diskutiert werden.

Sarah Connor fällt ihr in den Rücken

"Gibt es Nachwuchs?", heißt es beispielsweise auf Facebook in den Kommentaren, oder: "Sie bekommt Zwillinge!" Natürlich alles Quatsch! Grundsätzlich aber verständlich, schließlich zog sich Helene in den letzten Jahren zurück, um ihr Privatleben und die Beziehung mit Thomas Seitel zu genießen. Zudem sprach sie selbst mehrfach von Nachwuchs und verriet bereits vor vier Jahren: "Ich muss euch sagen: Eines Tages werde auch ich Mutter sein."

Klar, dass man nach langer Funkstille da über ihren Kinderwunsch diskutiert. Doch ausgerechnet ihre Kollegin und vermeintliche Freundin Sarah Connor (41) heizt diese lästige Diskussion jetzt öffentlich an – und kommentierte die Spekulationen der Fans über ein gemeinsames Gesangsduett zwischen Helene und Sarah mit: "Ich dachte, du seist schwanger?" Autsch! Denn Sarah spricht damit ein sehr privates und vielleicht auch heikles Thema an – ein absolutes No-Go unter Frauen. Sie selbst scheint ihren Fauxpas kurz darauf auch bemerkt zu haben, denn sie postete schnell hinterher: "Spaß!" Sorry, nicht lustig …

Sie sind aber auch einfach zum knuddeln süß! Kein Wunder, dass Helene auch Kinder haben möchte - bei diesem Anblick. Von welchem Promi-Nachwuchs die Rede ist, erfahrt ihr hier im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.