Herzogin Meghan: "Sie ist schwierig" - Darum kam es wirklich zum Megxit

2020 legten Herzogin Meghan und Prinz Harry ihre royalen Pflichten nieder. Jetzt kam heraus, was wirklich der Grund für den "Megxit" war.

Herzogin Meghan
Foto: IMAGO / i Images

Dass die britischen Royals nicht unbedingt gut auf die Frau von Prinz Harry zu sprechen sind, ist längst kein Geheimnis mehr. Spätestens als Herzogin Meghan mit dem Rotschopf England verließ und damit auch das englische Königshaus, war es vorbei mit der Freundschaft. In den USA leben die beiden Ex-Royals nun mit ihren Kindern Archie und Lilibet nach ihren eigenen Regeln. Jetzt kamen jedoch neue Details über die genauen Hintergründe des "Megxit" ans Licht.

Herzogin Meghans Selbstbewusstsein soll utopische Ausmaße haben

Eigentlich präsentiert sich der britische Adel immer als geschlossene Einheit. Erst als Herzogin Meghan das Königshaus betrat änderte sich das schlagartig, bis sie zuletzt Gatten Prinz Harry mit in die USA holte. Der königliche Historiker Robert Lacey verriet nun in seinem Buch "Battle of Brothers", dass das für die Royals der letzte Paukenschlag war: "Man muss sich klar machen, dass die ganze Strategie der Monarchie darauf basierte, dass sie zusammenhalten." Als die US-Schauspielerin in die royale Familie eintrat, habe sie in dieser alles verändert. Was genau der Grund war, erklärte der Autor wie folgt:

„Sie ist schwierig. Sie hat ein unglaubliches und gefährliches Maß an Selbstvertrauen.“
Robert Lacey

Damit scheint sie im britischen Königshaus nicht gut angekommen zu sein. Schon in der Vergangenheit hieß es, Meghan habe eine verquere Vorstellung ihrer Rolle als Royal gehabt und sich eher als die neue "die Beyoncé der Briten" gesehen habe, wie Autor Valentine Low durchsickern ließ. Da scheint ihr Plan wohl nach hinten losgegangen zu sein...

Nun hat Herzogin Meghan ganz andere Ziele. Wie sie sich das Erbe von Prinz Harrys Mutter nun unter den Nagel reißen will, erfährst du im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link