Herzogin Meghan & Prinz Harry: Pleite-Drama! Jetzt verlieren sie alles!

Adel verpflichtet – im Falle von Prinz Harry (37) und Herzogin Meghan (40) wohl zum Luxus. So schnell wie die beiden das Geld ausgeben, können sie es gar nicht verdienen. Ihre drohende Pleite lässt nun all ihre schönen Träume platzen...

Prinz Harry Herzogin Meghan
Foto: Imago

Alles begann mit dem Umzug nach Amerika. Die Ausgaben belaufen sich seitdem auf mehrere hunderttausend Euro – im Monat! Allein ihre Leibwächter verschlingen etwa 250 000 Euro. Die Hypothek ihrer 12 Millionen Euro Villa in Montecito schlägt mit weiteren 400 000 Euro zu Buche. Nur diese zwei Posten summieren sich auf über 10 Millionen Euro seit dem "Megxit".

Auch interessant

Meghan verprasst das gesamte Vermögen

Und die Kosten für die Umgestaltung des Anwesens, Wasser, Strom, Lebensmittel und so weiter, sind da noch gar nicht enthalten. Gut die Hälfte von Harrys 36 Millionen Euro Vermögens soll jetzt schon weg sein.

Und Einnahmen? "Netflix" und "Spotify" drohen laut "Das Neue" die Verträge mit dem Paar zu kündigen, da bislang noch keiner erfüllt wurde. Vorschüsse auf die Deals im Wert von 150 Millionen Euro könnten daher zurückgefordert werden.

Das lasst Meghan kalt. Ihr Motto: Um Geld zu verdienen, muss man erst welches ausgeben. Also ging sie vor ihrer "Wohltätigkeits"-Reise nach New York auf Shopping-Tour: 80 000 Euro investierte die Herzogin allein für ihre Outfits. Vielleicht hätte sie dieses Geld lieber den hilfsbedürftigen Kindern geben sollen, denen sie im Stadtteil Harlem aus ihrem Buch "The Bench" vorlas...

Wenn Harry Meghan nicht bremst, ist sein ganzes Geld in einem Jahr weg. Der amerikanische Traum vom Royal zum Milliardär gehört – ohne ein Wunder – längst der Vergangenheit an!

Oh je, was ist denn bei Prinzessin Victoria und Prinz Daniel los? Alles zu den dramatischen Entwicklungen erfahrt ihr hier im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link