Kay One: "Komplett neuer Sound"! Mega-Überraschung für seine Fans

Im Interview mit InTouch Online spricht Kay One über seinen neuen Song "Buenas Noches" und verrät, mit welchen Künstlern er unbedingt einmal zusammenarbeiten will!

Kay One
Foto: Alexander Benzler

Worum geht es in deinem neuen Song „Buenas Noches“? Wie ist die Idee dazu entstanden?

„Buenos Noches“ ist ein purer gute Laune Song mit Latino Vibes. Man lernt sich kennen, tanzt die ganze Nacht bis in die frühen Morgenstunden und hat zusammen eine gute Zeit. Da mein Kumpel und Produzent STARD OVA und ich es lieben Latin mit Deutsch zu kombinieren, kamen uns auch dieses Mal im Studio wieder spontan Melodien, aus denen dann ein kompletter Song geworden ist. Juan Daniél und Irene Gómez hab ich über Stard Ova kennengelernt. Ich war so beeindruckt von ihren Stimmen, sodass ich unbedingt mit ihnen arbeiten wollte. Mit ihnen zusammen machten wir dann den Song fertig.

Was reizt dich so an den Latin-Sounds? Wird es in Zukunft weitere ähnliche Songs von dir geben?

Ich höre privat sehr viel Latin Musik und ich fand den Mix aus Spanisch und Deutsch schon immer sehr interessant. Es macht mir einfach Spaß, weil dadurch ein komplett neuer Sound entstanden ist. Ja, aber es werden noch viele andere Songs kommen. 

Welche musikalischen Pläne hast du für das nächste Jahr? Worauf können sich deine Fans freuen?

Auf ganz viel neue Musik.

Mit welcher Künstlerin/welchem Künstler würdest du unbedingt einmal einen Song aufnehmen wollen?

Auch wenn ich mir schon viele Träume von Features erfüllt habe, gibt es natürlich immer noch Künstler, wie zum Beispiel Chris Brown und Luis Fonsi, mit denen ich gerne was machen würde.

Du blickst bereits auf eine lange Karriere als Musiker zurück. Gibt es einen Song, der sich von deinen anderen abhebt und zu dem du eine ganz besondere Bindung hast?  Warum?

Ich habe schon so viele Songs gemacht und sie bedeuten mir wirklich alle etwas. Egal ob die Rap-Songs, Party oder auch Latin. 

Stell dir vor, du wärst kein Musiker geworden. Was würdest du dann heute wahrscheinlich beruflich machen?

Die Frage stell ich mir eigentlich nie, weil ich mein Leben lang nur Musik machen wollte.