König Charles: Große Sorge! Die Krankheit hat ihn fest im Griff

Auch an König Charles nagt der Zahn der Zeit. Ist der Monarch im Alter von 74 Jahren noch fit genug für die Krone? Ein Blick in seine Gesundheitsakte lässt erhebliche Zweifel aufkommen...

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Dynamisch, jung und vor allem fit: So stellen sich viele Briten ihren König vor. Charles hingegen ist bereits 74 Jahre alt und sieht gar nicht gesund aus. Seit Langem sind seine Hände und Finger stark geschwollen, dazu der ewig rote Kopf. Der Adlige macht einen besorgniserregenden Eindruck! Da fragt man sich schon: Ist er zu krank für die Krone? Es wäre ein Schock am Hof!

König Charles
Foto: Imago / i Images

Ist König Charles zu krank für die Krone von England?

Ein zu schwaches Herz ist oft ein Auslöser für geschwollene Hände und Finger. Selbstverständlich wird der König von seinen Leibärzten überwacht, doch heilbar ist eine Herzinsuffizienz nicht. Dabei ist eine stabile Gesundheit für einen Monarchen unerlässlich: Ein wichtiger Termin jagt den nächsten, diverse Auslandsreisen stehen auf dem Programm. Viel Zeit zum Durchatmen bleibt da nicht. Wie soll das ein angeschlagener 74-Jähriger durchstehen? Da ist es kein Wunder, dass die Mehrzahl der Briten lieber Prinz William auf dem Thron gesehen hätte. Auch der ewige Psychostress kann krank machen. Sowohl sein Sohn Harry als auch sein Bruder Andrew sind tickende Zeitbomben und bereiten Charles sicher schlaf­lose Nächte.

Wie gut, dass der König mit seiner Camilla eine starke Frau an seiner Seite hat. Die 75-Jährige unterstützt ihren Gatten sowohl emotional als auch bei seinen royalen Aufgaben, wo sie nur kann. Trotzdem: Auf die deutlichen Zeichen seines Körpers muss Charles selbst hören…

Auch interessant

Quellen: Das Neue Blatt

*Affiliate Link