Luca Hänni und Christina Luft: Trennung nach nur einem Jahr

Seit sich Luca Hänni und Christina Luft bei "Let's Dance" verliebten, sind der Sänger und die Tänzerin unzertrennlich. Doch damit ist jetzt Schluss!

Luca Hänni und Christina Luft
Foto: Getty Images

Das Parkett ist poliert, die Tanzschuhe stehen bereit, an den Choreografien wird noch gefeilt – diese Woche startet die 14. Staffel von "Let's Dance"! Und damit beginnt für Profi-Tänzerin Christina Luft und ihre Show-Kollegen eine lange Zeit des harten Trainings. Schließlich wollen sie das Beste aus ihren Promi-Schützlingen rausholen, da bleibt das Private oft auf der Strecke – und neue, enge Bindungen entstehen. Ob ihre Beziehung zu Luca Hänni das aushält?

Es knistert bei "Let's Dance"

Bislang waren der Sänger und die Tänzerin praktisch unzertrennlich, doch ab jetzt wird Christina wieder sehr viel Zeit mit einem anderen männlichen Star verbringen, dem sie zwangsläufig ziemlich nahe kommt. Das ist nun mal ihr Job – aber nicht ganz ungefährlich fürs Liebesleben. Immerhin weiß Christina aus eigener Erfahrung, dass es bei den Proben und Auftritten heftig knistern kann – und dass das nicht immer ohne Folgen bleibt.

Werden Christina und Luca diese Hürde meistern?

Zwölf Jahre lang war sie mit Profitänzer Evgeny Vinokurov (31) zusammen, bis zur Bekanntgabe ihrer Trennung im Sommer 2017 sogar mit ihm verlobt. In der vorigen Staffel kehrte das Liebesglück zurück – in Gestalt von Luca, der ihr als Promi-Partner zugeteilt wurde. Die Chemie stimmte von der ersten Sekunde an. Bei jeder Performance vibrierte förmlich die Luft, und die glühenden Blicke, die beide auf der Bühne vor einem Millionen-Publikum austauschten, sagten mehr als tausend Worte. Der heiße Flirt war nicht gespielt, sondern mehr als echt: Noch während der Staffel trennte sich Luca von seiner Freundin Michèle, wenig später, nach wochenlangem Versteckspiel, kam er dann auch offiziell mit Christina zusammen …

Seitdem verströmen die beiden innige Harmonie und pures Liebesglück. Zwar pendelt das Paar zwischen Zürich und Köln, doch es gab bislang kaum einen Tag, den Christina und Luca ohneeinander verbrachten. Doch damit ist jetzt Schluss – denn auf die Turteltauben warten gleich zwei Herausforderungen. Bei "Let's Dance" wird Christina die nächsten drei Monate komplett eingespannt sein, ein krasses Kontrastprogramm zur exklusiven Zweisamkeit des vergangenen Corona-Jahres. Und dann kommt natürlich das Thema Eifersucht ins Spiel. Für Luca angeblich kein Problem. Er und Christina seien erfahren im Show-Business und könnten gut damit umgehen, behauptet er tapfer. Will aber sein "Bambi" vorsichtshalber trotzdem möglichst im Auge behalten, wie er im Interview, laut "Closer" betonte: "Ich werde sie unterstützen und versuchen, mit dabei zu sein. Ich habe ja den Vorteil, dass ich von überall ein bisschen arbeiten kann." Will er seiner Freundin wirklich nur den Rücken stärken oder nicht doch ein bisschen auf sie aufpassen? Vertrauen ist zwar gut, aber Kontrolle manchmal vielleicht doch besser …

Wie bitter! Diese Profitänzer müssen das Tanzparkett verlassen!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.