Massimo Sinato: Er verkündet das offizielle Aus

Es ist vorbei. Massimo Sinato bestätigt nun das traurige Aus offiziell bei Instagram.

Massimo Sinato: Es ist aus
Foto: Getty Images

Zehn Jahre lang fegte Massimo über das Parkett bei "Let's Dance" und begeisterte die Fans. Zweimal holte er sogar den Pokal - 2010 mit Sophia Thomalla und 2020 mit Lili Paul-Roncalli. Doch jetzt ist Schluss. Der 40-Jährige wird in diesem Jahr nicht mehr in der Tanzshow dabei sein. Der Grund dafür ist seine Frau Rebecca Mir.

Darum tanzt Massimo Sinato nicht bei "Let's Dance"

In diesem Jahr erwarten der Italiener und das Model ihr erstes gemeinsames Baby. Und genau darauf will er nun seinen Fokus legen. Bei Instagram scheibt er:

"Schweren Herzens habe ich mich dieses Jahr dazu entschieden, nicht bei der 14. Staffel Let‘s Dance mitzutanzen. Ich werde dieses Jahr zum ersten Mal Vater und möchte jeden Moment nutzen, um meine Frau in diesem neuen Lebensabschnitt zu unterstützen und mich voll und ganz auf die kommende Zeit als werdender Papa zu konzentrieren."

Er wird die ganze Show natürlich im TV mitverfolgen und zumindest einmal mit auftreten: "In der Kennenlernshow am 26.02. werde ich aber nochmal das Tanzbein schwingen und freue mich, gemeinsam mit Lili beim Staffelstart für euch zu performen!" Ansonsten müssen die Fans aber auf den Tänzer verzichten. Seine Frau Rebecca unterstützt diese Entscheidung und kommentiert den Beitrag mit dem Wort "Family" und einem Herzchen.

Doch Massimo spricht nur von diesem Jahr. Wer weiß, vielleicht schwingt er also 2022 schon wieder das Tanzbein...

Pikante Bilder von Massimo Sinato aufgetaucht. Im VIDEO erfahrt ihr mehr:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.