Menowin Fröhlich: Knast-Drama! Jetzt kann ihm niemand mehr helfen

Keine Bewährung für Menowin Fröhlich! Der Sänger muss mal wieder in den Knast...

Menowin Fröhlich
Foto: IMAGO / Future Image

Im Sommer 2019 saß Menowin Fröhlich betrunken am Steuer und hat einen Unfall gebaut. Sein Anwält plädierte für eine Bewährungsstrafe. "Ich erwarte heute, dass das endlich mal ein Ende nimmt und zwar so ein Ende, wie wir es schon 2020 beim Amtsgericht hatten, nämlich eine Bewährung", erklärte sein ANwalt gegenüber RTL. Das wurde laut der "Bild"-Zeitung von den Richtern jedoch abgelehnt. Denn die Juristen haben noch frühere Verfahren berücksichtigt.

Auch interessant

Menowin Fröhlich muss wieder ins Gefängnis

Das Urteil: Ein Jahr und zwei Monate Haft! Bereits zuvor wurde Menowin Fröhlich zu einer Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt wurden, zudem muss er einen Drogenentzug machen. Die Staatsanwaltschaft fand das Urteil jedoch zu mild und legte Berufung ein.

Für Menowin Fröhlich ist es nicht die erste Gefängnisstrafe. Der Sänger kam immer wieder mit dem Gesetz ins Konflikt und wurde schon mehrmals verurteilt. Ins Gefängnis wollte er eigentlich nicht wieder. "Das ist ein Ort, an den ich nie wieder wollte. Das wäre richtig krass. In mir würde alles kaputtgehen", sagte er damals laut "Bild". Doch nun landet er dort wieder...

Die harte Vergangenheit von Menowin Fröhlich - mehr dazu hier im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.