Mette-Marit von Norwegen & Königin Máxima: Doppelte Glücksnews! Jetzt kann es jeder sehen!

Glamour und Gegacker: Máxima und Mette können gleichzeitig Spaß haben und ihren Pflichten nachgehen

Königin Máxima Mette-Marit von Norwegen
Foto: Imago

Ob Museen eröffnen oder Bäume pflanzen: Als Mitglied des Palasts stehen teilweise ziemlich langweilige Termine im royalen Pflicht-Kalender. Da wirkt sogar das Lachen der stets strahlenden Máxima der Niederlande manchmal gequält. Ein Besuch in Norwegen gehört aber definitiv zu ihren Lieblingsaufgaben, denn da wartet eine gute Freundin auf sie!

Auch interessant

Máxima und Mette-Marit sind Leidensgenossinnen

Máxima und Mette-Marit sind seit Jahren ein Herz und eine Seele, denn die beiden haben vieles gemeinsam. Nicht nur ihre Vornamen beginnen beide mit M: Sie haben Kinder im ähnlichen Alter, und sie teilen außerdem das Schicksal, sich in einen Thronfolger verliebt zu haben – und das als Bürgerliche mit "problematischem" Vorleben.

Bei Mette war es die wilde Party-Vergangenheit, von Alkohol und Drogen war früher die Rede, und dann brachte die heute 48-Jährige auch noch einen Sohn mit in die Beziehung mit Haakon. Anfangs hatten Volk und Medien ihre Probleme mit ihr. Von Startschwierigkeiten kann auch Máxima ein langes Lied singen. Ihr Vater Jorge Zorreguieta († 89) war Anfang der 1980er-Jahre ein einflussreicher Politiker in Argentinien, als das Land noch eine brutale Militärdiktatur war. 30.000 Menschen verschwanden in dieser Zeit spurlos, viele wurden ermordet. Die Rolle von Máximas Vater in dieser schrecklichen Zeit ist umstritten – zur Hochzeit seiner Tochter war er aber gar nicht erst eingeladen.

Inzwischen haben sich Mette und Máxima ihren Platz im Palast und in den Herzen der Menschen erkämpft. Und man sieht: Nicht zuletzt durch ihre Frauen-Freundschaft sind die norwegische und die niederländische Monarchie noch enger miteinander verbunden! Vor einigen Jahren ging es sogar mit den Ehemännern König Willem-Alexander (54), Prinz Haakon (48) und den Kindern zusammen in den Urlaub, die Erwachsenen genossen u. a. ein Wellness-Programm!

Kein Wunder, dass die Wiedersehensfreude während Máximas und Willem-Alexanders Besuch in Oslo groß war.

Charlène von Monaco geht es gerade gar nicht gut. Nun hat sie auch noch ihren Ring abgelegt! Was genau dahinter steckt, erfahrt ihr hier im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate Link