Michael Schumacher: "Mein Herzschlag wurde immer weniger"

Der Ex-Formel 1-Fahrer Michael Schumacher spricht in einer Doku über ein unheimliches Erlebnis!

Er war ungebremst gegen die Bande gecrasht, musste aus dem zertrümmerten Wagen geborgen werden. In der Netflix-Doku "Schumacher" werden Aufnahmen seines Unfalls 1999 in Silverstone gezeigt. "Plötzlich fühle ich, dass mein Herzschlag komplett aufhört", schildert er in dem Film den Crash. "Ich dachte dann: So muss es sich anfühlen, wenn du auf dem Weg nach oben bist." Unheimlich!

Die Nahtod-Erfahrungen ihres Mannes waren auch für seine Frau Corinna (53) ein Wendepunkt in ihrem Leben: "Es war immer so, als hätte er Schutzengel, die auf ihn aufpassen. Ich hätte nie gedacht, dass ihm überhaupt irgendwas passieren kann." Ein Schock für alle, als das Schreckliche dann doch geschah und Schumi seit seinem Skiunfall 2013 öffentlich nicht mehr gesehen wurde und sich seither in häuslicher Rehabilitation befindet. Nur wenige enge Freunde dürfen ihn besuchen. "Michael ist da, anders, aber er ist da", ist das einzige, was Corinna über den derzeitigen Zustand ihrer großen Liebe preisgibt. Und: "Kämpfe weiter Michael!"

Dieser Mann bringt Corinna wieder zum Strahlen:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link