Corinna Schumacher: Ihre größte Angst ist jetzt die traurige Realität

Es ist passiert – der schlimmste Albtraum von Corinna Schumacher ist wahr geworden…

Corinna Schumacher
Foto: Imago

Es waren dramatische Szenen: Beim Qualifying für den Großen Preis von Saudi-Arabien verlor Mick Schumacher komplett die Kontrolle über seinen Formel-1-Wagen. Mit einer Geschwindigkeit von 280 km/h krachte er mit Vollgas in eine Streckenbegrenzung…

Auch interessant

Corinna sorgt sich um ihren Sohn

Ist mein Sohn noch am Leben? Kann ich ihn je wieder in die Arme schließen? Das sind die Fragen, die seiner Mutter Corinna in diesem Moment durch den Kopf geschossen sein müssen, als sie die Bilder des völlig zerstörten Wagens sah. Micks Zusammenstoß hätte tödlich enden können, darüber sind sich Team-Kollegen und Experten einig. "Er hat diesen Unfall überlebt, er hat mehr als einen Schutzengel gehabt", so RTL-Sportkommentator Felix Görner.

Und auch Mick, der nach dem Crash in einem Krankenhaus routinemäßig untersucht wurde, weiß um sein Glück. Kurz nach dem Vorfall soll der 23-Jährige seine Mutter telefonisch über seinen Zustand informiert haben – und Corinna dürfte in diesem Moment ein riesiger Stein vom Herzen gefallen sein. Schließlich unterstützte die 53-Jährige den Wunsch ihres Sohnes, in die Fußstapfen seines Vaters Michael zu treten – obwohl sie das Risiko, das der Motorsport mit sich bringt, nur allzu gut kennt.

Auch Schumi hatte in seiner Karriere immer wieder schlimme Unfälle, unter anderem 2001 beim Großen Preis von Australien. Wie durch ein Wunder kroch er damals nach einem zweifachen Überschlag unversehrt aus seinem zerstörten Wagen. "Mit Mick ist das wie bei Michael: Sie vertraut ihm einfach vollkommen", sagte Schumi-Managerin Sabine Kehm mal. Hoffentlich bereut Corina diese Entscheidung nicht irgendwann.

Was für ein Gefühlshammer! Ein neuer Mann lässt Corinna Schumacher wieder strahlen!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link