Michael Wendler: Jetzt greift er zum letzten Mittel

Michael Wendler hat einen neuen Tiefpunkt erreicht! Er bettelt erneut um das Geld seiner Fans...

Michael Wendler
Foto: IMAGO / Revierfoto

Es nimmt einfach kein Ende. Seit dem Beginn der Pandemie verbreitet Michael Wendler skurrile Verschwörungstheorien. Diese haben ihm auf allen Ebenen Ärger eingebracht. Plötzlich will niemand mehr mit ihm zusammenarbeiten und selbst seine Familie wendet sich von ihm ab. Auch das Problem mit den Schulden besteht weiterhin. Deshalb wird der Sänger nun kreativ...

Michael bettelt um Geld

Erst hat er seine Ehefrau Laura Müller dazu aufgefordert, seine Klamotten über Instagram zu verkaufen. Dann haben die beiden auch noch einen "OnlyFans"-Kanal gegründet, auf dem sie ihren Abonnenten für viel Geld mittelmäßigen Content bieten. Doch es wird wohl immer noch nicht genug Geld in die Kasse gespült. Kurz nachdem der "Sie liebt den DJ"-Interpret 2060 Euro an seinen Ex-Reiseplaner Timo Berger überwiesen hat, bettelt er auf seinem "Telegram"-Kanal erneut um Geld.

"Ansonsten kann ich euch noch sagen, dass ich jetzt seit fast zwei Jahren diesen Telegram-Kanal betreibe und für euch täglich diese Arbeit leiste, um euch zu informieren. (...) Seit fast derselben Zeit ist es mir nicht mehr möglich, in Deutschland aufzutreten, Konzerte zu geben, meinem Beruf nachzukommen", klagt Michael. "Das bedeutet natürlich, dass man in finanzielle Schwierigkeiten kommt. Ich habe ganz, ganz lange versucht, die Arbeit für euch kostenlos zu machen und werde das natürlich auch weiterhin tun, allerdings habe ich eine Bitte. Es gibt einen Weg, mich zu unterstützen, und zwar auf einem 'OnlyFans-Kanal', auf dem ich hauptsächlich Content verbreite, welcher manchmal auch erotischer Natur ist."

Und was bekommen die Fans sonst noch für ihr Geld? "Da gibt es Videos, was ich gerade mache, wo ich gerade bin, um euch ein bisschen aufzuheitern, um euch zu informieren. Aber das Wesentliche daran ist, dass ihr durch ein Monatsabo auf meinem 'OnlyFans'-Kanal mich unterstützen könnt und ich wäre sehr dankbar, wenn der ein oder andere so lieb wäre, das zu tun. Und einfach das Monatsabo weiterlaufen lässt, bis dieser Wahnsinn hier ausgestanden ist", so der 49-Jährige. "Ich würde mich freuen, wenn ihr euch den abonniert. Wenn ihr keine Lust habt, müsst ihr euch die Inhalte ja nicht angucken, aber ich würde mich halt freuen über die Unterstützung und das wäre auf jeden Fall ein Weg und ich wäre euch dafür sehr, sehr dankbar."

Auweia...

Fiese Abzocke! So betrügen Michael Wendler und Laura Müller ihre Fans:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

(*Affiliate Link)