Michelle Hunziker: Warum tut sie Tomaso das nur an?

Bei diesem Prickel-Auftritt von Michelle Hunziker mit Eros Ramazzotti vor einem Millionen-Publikum lag Amore in der Luft! Ein Anblick, der für Tomaso nur schwer zu verkraften sein dürfte.

Michelle Hunziker
Foto: Robino Salvatore/GC Images

Sie springt ihm voller Freude in die Arme. Die beiden strahlen, halten Händchen, tauschen verliebte Blicke. Sogar einen flüchtigen, aber innigen Kuss auf den Mund gibt es … Was für emotionale Szenen, als Eros Ramazzotti (58) vergangene Woche bei "Michelle Impossible" zu Gast war, der neuen Show von Michelle Hunziker. Für das begeisterte Publikum im Studio und Millionen TV-Zuschauer war es wirklich nicht zu übersehen, wie viel die beiden noch füreinander empfinden. Ein Anblick, der Michelles Noch-Ehemann Tomaso Trussardi schmerzlich getroffen haben dürfte!

Auch interessant:

Michelle und Eros sind unzertrennlich

Schließlich ist der berühmte Schmusesänger, mit dem Michelle die gemeinsame Tochter Aurora (25) hat, dem frisch getrennten Modehaus-Erben schon seit einiger Zeit ein Dorn im Auge. Bereits vor dem Liebes-Aus mit Michelle soll es bei den häufigen Streitigkeiten der Eheleute auffallend oft um Eros gegangen sein … Schließlich machten die Moderatorin und der Musiker nie ein Geheimnis daraus, dass sie einander auch nach der Scheidung in liebevoller Zuneigung verbunden waren. Gut möglich, dass diese intime Nähe zu seinem Vorgänger letztlich sogar den Ausschlag für das Scheitern der dauerkriselnden Ehe gab.

Denn man kann Eros wirklich nicht nachsagen, dass er sich aus der Beziehung von Michelle und Tomaso herausgehalten hätte, im Gegenteil. Genüsslich machte er sich etwa noch vergangenen April in der TV-Show "Happy Evening" vor laufenden Kameras über seinen Nachfolger lustig. Plauderte fröhlich aus dem Nähkästchen und behauptete, ganz Italo-Macho, im Bett mit ihm hätte Michelle nicht gelacht – anders als bei Tomaso … Autsch! Das nennt man wohl einen gezielten Schlag unter die Gürtellinie. Dass der Kontakt zwischen Michelle und Eros sehr eng ist, bestätigte jetzt auch ein Vertrauter von Michelle der "Bild"-Zeitung: Der Sänger sei ihr nun in der Trennungsphase eine große Stütze. "Sie telefonieren täglich. Auf Eros kann sich Michelle verlassen."

Michelle ist überglücklich

Dass die eigene Noch-Ehefrau sich ausgerechnet beim Ex über ihren Trennungsschmerz hinwegtröstet, bei ihm eine starke Schulter zum Anlehnen findet – so was kratzt am Ego. Und Tomaso lässt im Interview deutlich raushängen, wie sehr er sich getroffen fühlt: "Heute weiß ich, dass Eros sagt, er wolle ihr helfen, die Negativität zu überwinden. Aber vielleicht hätte er zu anderen Zeiten da sein sollen." Und legt noch mal nach: "Es ist besser, wenn jeder an seinem Platz bleibt."

Doch da macht er die Rechnung definitiv ohne Michelle, die ihre emotionale Nähe zum Vater ihrer ältesten Tochter nutzt, um süße Liebes-Rache an ihrem eifersüchtigen Ex zu nehmen. Erst holte sie sich gelegentlich Sport-Tipps bei Eros, dann lud sie ihn in ihre neue Fernsehshow ein. Dass er zusagte, war wie eine Liebeserklärung. Denn der Sänger tritt nur selten im heimischen TV auf. "Nie im Leben hätte ich gedacht, dass er annehmen würde", jubelte Michelle überwältigt. "Wir standen schon seit 20 Jahren in Italien nicht mehr zusammen auf derselben Bühne!" Entsprechend groß war die Aufmerksamkeit, und sie enttäuschten ihr Publikum nicht: Die beiden waren so vertraut miteinander, dass man das Prickeln regelrecht spürte: Da lag definitiv Amore in der Luft! Wer weiß, vielleicht folgt dem Bühnen- ja auch ein Liebes-Comeback? Schließlich sind beide gerade Single. Abwarten, aber viel wichtiger ist im Moment die Botschaft von Michelle an ihren Ex: Ich bin wieder frei! Und du hast mir gar nichts mehr zu sagen …

Alles über Stars und Sternchen sowie noch mehr exklusive Geschichten gibt es in der neuen "Closer"! Jeden Mittwoch am Kiosk erhältlich! Diese Woche sogar für nur 1,99 Euro! Feiert mit uns den 10-jährigen Closer-Geburtstag!

Auch Florian Silbereisen sorgt aktuell für mächtig Wirbel:

*Affiliate-Link