Peter Orloff Kinder: Traurige Wahrheit!

Peter Orloff zieht ins Dschungelcamp! Und was er mit seiner Gage anstellen möchte, ist wirklich nobel!

Peter Orloff will seine Gage an Kinder in Not spenden
Foto: Facebook/Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!
  1. Peter Orloff: Kinder stehen für ihn an erster Stelle
  2. Der „Dschungelcamp“-Kandidat hat keine eigenen Kinder
  3. Peter Orloff ist nicht auf das Geld angewiesen
 

Peter Orloff: Kinder stehen für ihn an erster Stelle

Als bekannt wurde, dass Peter Orloff ins „Dschungelcamp“ zieht, dürften die Fans des Formats durchaus überrascht gewesen sein. Immerhin ist die Show dafür bekannt, die Teilnehmer bis an ihre Grenzen zu bringen. Für den Sänger ist das allerdings kein Grund, sich nicht auf das Abenteuer einzulassen. "Ich will zeigen, dass man mit 74 Jahren auch noch alles machen kann", sagt er. Doch das ist nicht der einzige Grund: Orloff unterstützt die Stiftung „Fly & Help“, die sich um Kinder in Not kümmert. Sollte er das „Dschungelcamp“ 2019 gewinnen, möchte er seinen Gewinn an die Stiftung spenden. "Ich möchte 40.000 Euro meiner Gage spenden für den Bau einer Schule in Argentinien, um Kindern des Guarani-Indianer-Stammes Bildung zu ermöglichen“, verrät er im Gespräch mit „BILD“. Deshalb habe er sich auch dazu entschieden, an der Show teilzunehmen.

 

Der „Dschungelcamp“-Kandidat hat keine eigenen Kinder

Mit seinen 74 Jahren ist Orloff der zweitälteste Dschungel-Kandidat 2019 – nur Tommi Piper ist älter. Das wird ihn trotzdem nicht davon abhalten, im Camp Gas zu geben und sich den zahlreichen Ekel-Prüfungen zu stellen – für die Kinder! Die traurige Wahrheit: Eigenen Nachwuchs hat der Komponist nämlich nicht. Dieser Wunsch ging leider nie in Erfüllung. Er lebt gemeinsam mit seiner Ehefrau Linda in Overath bei Köln. Die beiden lernten sich im Juni 1984 in einer Pizzeria in Saarbrüchen kennen. Im Oktober 1993 gaben sie sich das Ja-Wort und ihr Glück schien perfekt. Doch dann wäre fast alles vorbei gewesen: Am 2. November 2008 hatte das Paar einen schweren Autounfall, bei dem sich ihr Mercedes überschlug. Beide mussten mit schweren Verletzungen drei Wochen lang im Krankenhaus bleiben – eine Erfahrung, die sie noch enger zusammengeschweißt hat.

 
 

Peter Orloff ist nicht auf das Geld angewiesen

Bleibt abzuwarten, ob Peter Orloff tatsächlich als „Dschungelcamp“-Sieger hervorgeht. Die Kinder dürften sich über die Spende jedenfalls sehr freuen. Sein Mitstreiter Chris Töpperwien verriet übrigens, dass er seine Gage für sich behalten möchte. Als er auf Instagram gefragt wurde, warum er an dem Format teilnimmt, antwortete er nur knapp: „Cash“. Auch Marc Terenzi ging damals ins „Dschungelcamp“, um viel Geld zu verdienen.  "Ich sage ganz ehrlich, dass ich das Dschungelcamp hauptsächlich wegen der Kohle mache", gestand er damals im Interview mit „BILD“. Die Gage half ihm dabei, sich aus der Schuldenfalle zu befreien.