Prinz George: Große Sorge um Herzogin Kates Sohn! Experten schlagen Alarm

Wird der kleine Prinz George zu stark in die Pflicht genommen? Experten schlagen Alarm!

Herzogin Kate und Prinz George
Foto: Karwai Tang/WireImage

Während seine Schulkameraden die großen Ferien genießen, am Strand spielen oder im Freibad toben, muss der kleine Prinz immer öfter zum Dienst an der Krone antreten – und fühlt sich dabei sichtlich unwohl …

Große Sorge um Prinz George

Neuerdings haben Herzogin Kate und Prinz William bei offiziellen Terminen auffallend oft ihren Ältesten im Schlepptau. George ist zwar noch nicht mal zehn Jahre alt, wird als Nummer drei der Thronfolge aber schon regelmäßig in die Pflicht genommen, mit allem Drum und Dran. So schwitzte er gerade beim Hitze-Herrenfinale von Wimbledon in einem viel zu warmen Anzug, musste nach dem dreistündigen Tennismatch noch vor laufenden Kameras Small Talk mit Sieger Novak Djokovic machen, obwohl er sich vermutlich lieber hinter Mama Kate verkrochen hätte.

Wie meist bei solchen Auftritten konnte man dem kleinen Royal das Unbehagen praktisch von der Stirn ablesen. Mal rieb er sich müde das Gesicht, dann knabberte er wieder angespannt an den Fingernägeln. Schon während des Gedenkgottesdienstes für Prinz Philip († 99) im April merkte eine Körpersprache-Expertin an, dass George zwischenzeitlich überfordert von der öffentlichen Aufmerksamkeit wirkte. Ähnliches beobachtete Historikerin und Adels-Spezialistin Tessa Dunlop bei den Feierlichkeiten zum 70. Thronjubiläum der Queen: "Prinz George sah wirklich verstört aus", bemerkte sie in ihrem TV-Kommentar. Da kann man nur hoffen, dass Mama und Papa das Pensum ihres Sohns fürsorglich im Blick behalten – der sich jetzt wirklich ein paar freie Ferientage verdient hat!

Alles über Stars und Sternchen sowie noch mehr exklusive Geschichten gibt es in der neuen "Closer"! Jeden Mittwoch am Kiosk erhältlich!

Beben im Palast! Jetzt will auch Prinz William das Königshaus verlassen:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

(*Affiliate Link)