Prinzessin Victoria: Jetzt muss Schwester Madeleine sie retten

Die Zeichen stehen auf Umbruch: Prinzessin Victoria und Prinzessin Madeleine versuchen zu retten, was zu retten ist...

Prinzessin Victoria
Foto: Imago

Bei Victoria (44) liegen die Nerven blank. Eigentlich sollten die neuen prachtvollen Fotos, die der schwedische Hof gerade veröffentlicht hat, das angeschlagene Image der Monarchie wieder aufpolieren. Aber statt Lob kassieren die schwedischen Royals Spott und Häme. Obendrauf heizen die Bilder Gerüchte über einen Umbruch in der Familie an. Als Retterin in der Not springt ihr ihre Schwester Prinzessin Madeleine (39) zur Seite.

Auch interessant

Victoria von Schweden durchlebt schwere Zeiten

Die königliche Familie "sollte abgeschafft werden. Jeder weiß es und jeder denkt es", schreibt der Komiker Jonatan Unge über Victoria in der Zeitung "Aftonbladet". Für die sympathische Kronprinzessin muss das ein Schlag ins Gesicht sein. Sie arbeitet hart und möchte einmal eine gute Königin werden. Doch ihre Mühen scheinen nicht so zu fruchten wie erhofft.

Hinzu kommt, dass Victoria gerade sehr dünnhäutig ist. Die Gerüchte um ihre kriselnde Ehe mit Daniel (48) machen ihr sehr zu schaffen. Sie braucht dringend Unterstützung. Da kommt es ihr gerade recht, dass ihre Schwester Hilfe angeboten hat: "Wenn man mich braucht, komme ich. Wenn Victoria Unterstützung haben will, sind wir da", beteuerte Madeleine (39) kürzlich.

Schwester Madeleine will helfen

Und in der Tat – alle Anzeichen sprechen dafür, dass beide Schwestern in Zukunft an einem Strang ziehen. Madeleine war nicht nur beim offiziellen Foto-Shooting der königlichen Familie dabei. Die Aussage dahinter ist noch viel wichtiger: Die Prinzessin ist vollwertiges Mitglied und somit auch berechtigt, Apanage zu beziehen. "Sie liegt dem Steuerzahler nur auf der Tasche!", gingen die Schweden mit Madeleine hart ins Gericht. Das soll sich jetzt ändern.

König Carl Gustaf (76) weist auf der Website des Hofes ausdrücklich auf die Arbeitseinsätze seiner Tochter hin. Auffällig aber auch, dass ihr Mann Chris O'Neill (47) nicht auf dem Foto ist. Gehört er nicht mehr dazu? Kommt Madeleine allein mit den drei Kindern von Florida zurück nach Stockholm? Es gibt Spekulationen, dass die Ehe vor dem Aus steht. Doch Chris hat immer wieder betont, dass er wegen seiner Geschäfte nicht in Schweden leben möchte.

Schwere Zeiten stehen Victoria und Madeleine bevor. Für sie steht fest: In der Not halten wir noch fester zusammen. Dies gilt auch emotional. Nun können sie sich in Ruhe das Herz ausschütten. Sozusagen über den Nachbarszaun hinweg. Denn in der Nähe von Schloss Haga, dem Wohnsitz von Viktoria, hat Carl Gustaf gerade ein Anwesen gekauft. Die wunderschöne Villa Loviseberg wird wohl Madeleines neues Zuhause. Wie praktisch für die Prinzessinnen, die dann über den kurzen Dienstweg ihr Königreich und vielleicht auch ihre Liebe retten können.

Bei den britischen Royals gibt es endlich Grund zur Freude! Herzogin Kate erwartet ein Baby und die Krone. Alle Details erfahrt ihr hier im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link