Queen Elizabeth: Knallharter Schlussstrich! Die Familie zerbricht

Queen Elizabeth hat nach den Missbrauchsvorwürfen um Prinz Andrew einen knallharten Schlussstrich gezogen!

Queen Elizabeth
Foto: Alan Crowhurst/Getty Images

Bis hierhin und nicht weiter! Queen Elizabeth hat die Nase gestrichen voll und ihrem Sohn Prinz Andrew mit sofortiger Wirkung alle Titel entzogen. Das bestätigt der Palast in einer offiziellen Mitteilung. Der Vater von zwei Töchtern wird sich noch in diesem Jahr der Missbrauchsklage von Virginia Giuffre stellen müssen. Sein Antrag auf Abweisung der Zivilklage wurde abgelehnt.

Bitteres Aus für Andrew

"Mit dem Einverständnis und der Zustimmung der Queen sind die militärischen Zugehörigkeiten und königlichen Schirmherrschaften des Herzogs von York an die Königin zurückgegeben worden", verkündet der Palast am 13. Januar 2022 in einem offiziellen Statement.

Und offenbar war schon lange klar, dass es so kommen wird. "Andrews militärische Titel ruhen schon seit Monaten, seit die Klage eingereicht wurde. Damals hatte der Lieblingssohn der Queen noch geglaubt, einen Prozess anwenden zu können. Doch daraus wird nichts. Das weiß auch seine Mutter, die Queen, die ihren Lieblingssohn vor der Weltöffentlichkeit degradiert", erklärt der Adelsexperte Michael Begasse im Gespräch mit "RTL".. "Natürlich gilt auch für ihn die Unschuldsvermutung! Aber egal, wie der Prozess ausgeht, den er als Privatperson bestreitet: Andrews Ruf ist ein für allemal ruiniert!"

Neuer Skandal im englischen Königshaus! Eigentlich hatte Prinz Andrew darauf gehofft, wieder ein normales Leben führen zu können:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

(*Affiliate Link)