Stars mit Cellulite: Zum Glück ist Lange-Hosen-Wetter

Stars mit Cellulite: Zum Glück ist Lange-Hosen-Wetter - Bild 1
(1/16) WENN

Stars mit Cellulite: Zum Glück ist Lange-Hosen-Wetter - Bild 1

Was haben wir sie bekämpft, diese fiesen, kleinen Dellen. Gecremt, massiert, geölt - aber geholfen hat's nicht! Und mittlerweile haben wir gelernt, damit zu leben. Einziger Trost: Wir sind nicht allein. 90 Prozent aller Frauen haben Cellulite. Und auch die Stars leiden darunter - obwohl sie immer so perfekt erscheinen. Sogar dünne Promis leiden unter der Bindegewebsschwäche. Und nicht nur kurvige Frauen wie Beth Ditto...

Stars mit Cellulite: Zum Glück ist Lange-Hosen-Wetter - Bild 2
(2/16) WENN

Stars mit Cellulite: Zum Glück ist Lange-Hosen-Wetter - Bild 2

Mariella Ahrens (43) hat für ihr Alter noch eine super Figur. Doch viel Sport und gesunde Ernährung sind noch kein Wundermittel gegen die hartnäckigen Dellen an den Oberschenkeln. Auch wenn Mariella die Beine übereinander schlägt, wird die Orangenhaut sichtbar.

Stars mit Cellulite: Zum Glück ist Lange-Hosen-Wetter - Bild 3
(3/16) WENN

Stars mit Cellulite: Zum Glück ist Lange-Hosen-Wetter - Bild 3

Auch die 24-jährige Sängerin Eliza Doolittle (24) bleibt nicht verschont von Cellulite. Für sie kein Grund, auf kurze Shorts zu verzichten.

Stars mit Cellulite: Zum Glück ist Lange-Hosen-Wetter - Bild 4
(4/16) WENN

Stars mit Cellulite: Zum Glück ist Lange-Hosen-Wetter - Bild 4

Der britische TV-Star Caroline Flack (32, engl. Dschungelcamp) sollte vielleicht doch nicht mehr ganz so kurze Kleidchen tragen.

Stars mit Cellulite: Zum Glück ist Lange-Hosen-Wetter - Bild 5
(5/16) WENN

Stars mit Cellulite: Zum Glück ist Lange-Hosen-Wetter - Bild 5

Popsternchen Una Healy (31) hat sich wohl noch nie bei grellem Scheinwerferlicht im Spiegel betrachtet.

Stars mit Cellulite: Zum Glück ist Lange-Hosen-Wetter - Bild 6
(6/16) WENN

Stars mit Cellulite: Zum Glück ist Lange-Hosen-Wetter - Bild 6

Model Petra Nemcova (33) hat Bindegewebs-technisch ihre besten Zeiten hinter sich.

Stars mit Cellulite: Zum Glück ist Lange-Hosen-Wetter - Bild 7
(7/16) WENN

Stars mit Cellulite: Zum Glück ist Lange-Hosen-Wetter - Bild 7

Wer trägt hier kleine Dellen mit sich rum?

Stars mit Cellulite: Zum Glück ist Lange-Hosen-Wetter - Bild 8
(8/16)

Stars mit Cellulite: Zum Glück ist Lange-Hosen-Wetter - Bild 8

"Sugar Babes"-Sängerin Amelle Berrabah (28) zeigt erste Anzeichen von Cellulite.

Stars mit Cellulite: Zum Glück ist Lange-Hosen-Wetter - Bild 9
(9/16) WENN

Stars mit Cellulite: Zum Glück ist Lange-Hosen-Wetter - Bild 9

Jemand der sich immer nackig macht, sollte von seinem perfekten Körper überzeugt sein. Den Blick nach hinten, hat diese Dame wohl nicht gewagt.

Stars mit Cellulite: Zum Glück ist Lange-Hosen-Wetter - Bild 10
(10/16) GettyImages

Stars mit Cellulite: Zum Glück ist Lange-Hosen-Wetter - Bild 10

Es ist Micaela Schäfer (28)

Stars mit Cellulite: Zum Glück ist Lange-Hosen-Wetter - Bild 11
(11/16) WENN

Stars mit Cellulite: Zum Glück ist Lange-Hosen-Wetter - Bild 11

Auch hier quält sich eine sehr schlanke und junge Schauspielerin mit Cellulite.

Stars mit Cellulite: Zum Glück ist Lange-Hosen-Wetter - Bild 12
(12/16) WENN

Stars mit Cellulite: Zum Glück ist Lange-Hosen-Wetter - Bild 12

Die Rede ist von Mischa Barton (26).

Stars mit Cellulite: Zum Glück ist Lange-Hosen-Wetter - Bild 13
(13/16) WENN

Stars mit Cellulite: Zum Glück ist Lange-Hosen-Wetter - Bild 13

Manche Stars haben sogar Cellulite am Arm...

Stars mit Cellulite: Zum Glück ist Lange-Hosen-Wetter - Bild 14
(14/16) WENN

Stars mit Cellulite: Zum Glück ist Lange-Hosen-Wetter - Bild 14

... und auch noch die andere Seite.

Stars mit Cellulite: Zum Glück ist Lange-Hosen-Wetter - Bild 15
(15/16) GettyImages

Stars mit Cellulite: Zum Glück ist Lange-Hosen-Wetter - Bild 15

Scheinbar ist Geri Halliwell (40) ihr kleiner Makel bekannt, deshalb trägt sie nun öfter Jacke.

Stars mit Cellulite: Zum Glück ist Lange-Hosen-Wetter - Bild 16
(16/16) WENN

Stars mit Cellulite: Zum Glück ist Lange-Hosen-Wetter - Bild 16

Was hilft gegen Cellulite?

Bodywrapping (ca. 50 Euro/Sitzung; bei Kosmetikerinnen oder Ärzten)

Die Problemzonen werden mit durchblutungsfördernden Mitteln eingerieben und mit Folie bandagiert. Der erhöhte Lymphfluss reduziert Unebenheiten. Der Effekt ist spürbar, solange man das Verfahren anwendet. Nicht bei erhöhtem Blutdruck geeignet!

Laser (1000 Euro/16 Sitzungen, bei Hautärzten):

Hier wird mit Wärme aus Lichtquellen auf das Gewebe eingewirkt. Diodenlaser regen in Kombination mit Massage und Kühlung die Durchblutung an und zerstören die Kollagenfasern im Fettgewebe. Der körpereigene Reperatur-service soll dadurch dazu gebracht werden, neues und vor allem mehr Kollagen zu bilden und so das Bindegewebe zu stärken. Die Methode wird als erfolgversprechend eingestuft, kann aber blaue Flecken hinterlassen.

"Vacuclub" (29 Euro für zwei Wochen, in Fitnessstudios)

Der Rolo "Vacuclub Halbautomatik" ist ein sportgerät und sieht ein bisschen aus wie ein Laufband mit Karosserie. Im Inneren dieses Gestells wird Unterdruck erzeugt, während man, wie gewohnt darin läuft. Die Methode verbrennt Fett und erzielt nach kurzer Zeit sichtbare Ergebnisse.

Tiefenwärme mit Infrarot (30 bis 40 Euro/Behandlung, bei Kosmetikerinnen oder Ärzten)

Vor der Behandlung wird die Haut mit einer Thermo-Lotion eingerieben und mit Folie umwickelt. Mit Manschetten oder heißen Wickeln wird dann tiefenwärme erzeugt, die die Hauttemperatur auf bis zu 42 Grad hochheizt. Dadurch steigt auch die Kerntemperatur des Körpers. Das künstliche Fieber soll Durchblutung und Stoffwechselaktivität fördern. So kann bis zu 48 stunden lang Fett in den Zellen abgebaut werden.