intouch wird geladen...

Stephanie Schmitz: Diese Schönheits-OPs hatte sie wirklich!

Auf der Versuchungsinsel "Temptation Island VIP" will Stephanie Schmitz ihren Liebsten Julian Evangelos testen. Doch die Schönheit verdreht den Single-Männern mit ihrem hübschen Gesicht und dem taffen Auftreten selbst die Köpfe. Dabei war Stephanie Schmitz lange ein graues Mäuschen, erst die Schönheits-OPs verliehen ihr Selbstbewusstsein.

Stephanie Schmitz nach ihren Schönheits-OPs
Stephanie Schmitz fälllt bei "Temptation Island" mit ihren vielen Schönheits-OPs auf. TVNOW

Für viele Promis ist es normal, sich hin und wieder beim Beauty-Doc verschönern zu lassen. Ob ein bisschen Botox, größere Brüste oder eine kleine Stupsnase – die Liste der Möglichkeiten ist fast unendlich. Das dachte sich auch Stephanie Schmitz vor ihrem allerersten Auftritt im Reality-TV 2017 bei "Love Island" und legte sich glatt unters Messer. Nach zwei Schönheits-OPs und einigen Friseurbesuchen ist aus der unauffälligen Brünetten eine echte Granate geworden. Doch wie sah Stephanie Schmitz eigentlich früher aus?

Stephanie Schmitz hatte zwei Schönheits-OPs vor „Love Island“

Stephanie Schmitz ist kein unbekanntes Gesicht in der Reality-TV-Szene, denn sie nahm bereits 2017 an der Kuppelshow „Love Island“ teil. Dort lernte die gelernte Krankenschwester aus Neuwied auch ihre große Liebe Julian Evangelos kennen. Noch während der Show funkte es bei den beiden und sie wurden ein Paar. Der 25-Jährige konnte die Augen einfach nicht von Stephanie abwenden. Ob das wohl an ihrem neuen Look lag? Bevor Stephanie an der Sendung teilnahm, ließ sie sich nämlich ihre Nase korrigieren. Diese war früher zwar nicht gerade groß, aber noch deutlich markanter als heute. Auch die Brüste ließ sie sich vergrößern – und taufte sie „Coco“ und „Chanel“. Die optische Veränderung scheint nicht nur ihrem Schatz, sondern auch den Fans zu gefallen. Ganze 192.000 Menschen folgen der blonden Schönheit bereits auf Instagram.

Früher sah Stephanie Schmitz unscheinbar aus

Zweimal legte sich Stephanie Schmitz beim Schönheitschirurgen unters Messer, dabei hätte sie das gar nicht nötig gehabt. Die Blondine sah schon vor ihren Schönheitsoperationen sehr hübsch aus. Wirft man einen Blick auf die älteren Fotos ihres Instagram-Accounts, erkennt man jedoch trotzdem einen deutlichen Unterschied. Die 26-Jährige trug damals noch braune Haare. Im Vergleich zu heute sah Stephanie eher etwas unscheinbarer aus. Sowohl die Nase war vor der Operation breiter, als auch die Brüste deutlich kleiner. Heute verzaubert der TV-Star mit ihrem kleinen Stupsnäschen und einem ordentlichen Vorbau. Selbst ihr Kleidungsstil hat sich in den letzten Jahren merklich verändert. Stephanie Schmitz hat sich mit ihren Schönheits-OPs in kurzer Zeit neu erfunden und fühlt sich heute richtig wohl in ihrer Haut. Sei es ihr vergönnt!

Stephanie Schmitz: Weitere Schönheits-OPs vor ihrer Hochzeit?

Doch wird es zukünftig wirklich nur bei diesen zwei Schönheitsoperationen bleiben? Wer ständig im Rampenlicht steht, möchte natürlich gut aussehen und den Kritikern keine Angriffsfläche bieten. Bald wollen Julian Evangelos und Stephanie Schmitz vor den Altar treten. Im Januar 2018 verlobten sie sich und im März entschied sich die Blondine bereits für ein Brautkleid.

An ihrem großen Tag soll natürlich alles stimmen. Ob sie sich dafür wohl erneut unters Messer legen wird? Immerhin sind Fälle bekannt, bei denen Menschen nach einer Schönheits-OP die Hemmschwelle verlieren und dann nicht mehr aufhören können, zum Beauty-Doc zu rennen. So soll es bei Stephanie allerdings nicht sein. Sie versichert, dass sie sich nach ihren beiden Eingriffen endlich wohl in ihrem Körper fühlt.

"Love Island" hat mehr glückliche Paare hervorgebracht als jedes andere Kuppelformat. Seht selbst:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.
var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';var basic4Fallback = mobile_basic4Fallback = '
';var basic5Fallback = mobile_basic5Fallback = '
';var basic6Fallback = mobile_basic6Fallback = '
';