Sylvie Meis: Schlimmer Absturz - So haben wir sie noch nie gesehen

Sylvie Meis hat endlich wieder einen Job vor der Kamera ergattert – doch der könnte ihre Karriere zerstören …

Sylvie geht einen gewaltigen Schritt zurück

"Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe und spannende Zeit bei ‚Love Island‘ und bin schon voller Vorfreude, die Islander bei ihrer Suche nach der großen Liebe zu begleiten", so die 43-Jährige laut "Intouch" stolz. Denn für sie bedeutet der neue Job: endlich wieder vor der Kamera stehen! Seit dem Rauswurf bei "Let’s Dance" vor knapp vier Jahren blieben die Moderations-Angebote nämlich aus, lediglich durch eine Staffel ihrer eigenen Model-Castingshow "Sylvies Dessous Models" durfte sie noch führen – das Format floppte. Doch jetzt endlich das überraschende TV-Comeback, Sylvie löst Vorgängerin Jana Ina Zarrella (44) ab. Vor lauter Freude scheint die hübsche Holländerin allerdings ein wichtiges Details zu übersehen: das Niveau der Show. Oder besser gesagt: das fehlende Niveau. Denn die Kuppel-Sendung ist eine ziemliche Trash-Veranstaltung von Möchtegern-TV-Figuren, die nur eins wollen: Berühmt werden um jeden Preis, und dafür wird dann auch gepöbelt, geheult und geschrien. Nicht gerade passend für Sylvies Glamour-Girl-Image, das sie für ihre lukrativen Werbe-Deals stets perfekt inszeniert. Doch wie heißt es so schön? In der Not frisst der Teufel Fliegen …

Auch bei dem Comeback von Helene Fischer läuft es gerade gar nicht rund...

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.