Andrea Berg: Jetzt ist es raus

Sie schluckt immer wieder schwer, sucht nach den richtigen Worten, während sie dem Moderator in einem TV-Interview tiefe Einblicke in ihr Seelenleben gewährt. Kaum zu glauben, aber Andrea Berg hatte immer wieder mit starken Selbstzweifeln zu kämpfen.

Andrea Berg
Foto: Getty Images

Seit 30 Jahren steht die Schlagersängerin nun auf der Bühne. Sie liebt auffällige Bühnen-Outfits und große Shows. Doch so selbstbewusst, wie sie sich bei Auftritten verkauft, war sie zu Beginn ihrer Karriere nicht: "Ich habe mich früher nicht getraut zu sagen: 'Hallo, ich bin Andrea Berg.'" Wegen ihrer zunehmenden Zurückhaltung wurde sie oft als arrogant ab gestempelt: "Das tat schon weh", gesteht sie.

Auch interessant

Andrea macht ein trauriges Geständnis

Aber nicht nur beruflich war Andrea unsicher. Auch in Beziehungen kämpfte sie mit ihren Selbstzweifeln. Aus Angst, nicht zu gefallen, verstellte sie sich. "Früher habe ich mir Liebe erkauft mit lieb, still und brav sein." Nachdem sie ihren Mann Uli (62) kennenlernte, wuchs ihr Selbstvertrauen, doch manchmal holen sie die Ängste von damals wieder ein: "Bin ich zu alt? Bin ich sexy genug? Ist er auch wirklich treu?"

Auch Florian Silbereisen sorgt aktuell mit seine Privatleben für mächtig Wirbel:

*Affiliate-Link