Birgit Schrowange: 9 Kilo weg dank Weight Watchers - so klappt's!

InTouch Redaktion
Birgit Schrowanges Abnehm-Geheimnis: So hat sie 9 Kilo verloren!
Birgit Schrowange hat neun Kilo abgenommen
Foto: Getty Images

Birgit Schrowange (60) zeigte sich zuletzt sichtlich erschlankt. Ganze neun Kilo hat die Moderatorin abgenommen - dank des "Weight Watcher"-Programms. Wir verraten, wie sie das gemacht hat.

 

Wie funktioniert "Weight Watcher"?

Jedem Weight-Watchers-Rezept und Lebensmittel ist ein bestimmter Punktewert zugeordnet, sogenannte SmartPoints. Gesunde, eiweißreiche Nahrungsmittel wie Obst, Gemüse, Geflügel, Eier, Fisch und Hülsenfrüchte bekommen dabei 0 Punkte (ZeroPoints), sodass man sich an ihnen richtig satt essen kann. Jedem steht ein persönliches Punkte-Budget zur Verfügung, das nicht überschritten werden darf. Hierbei lassen sich in einer Woche Punkte für einen bestimmten Anlass aufsparen. Es gibt dabei keine verbotenen Nahrungsmittel.

 

Abnehmerfolg garantiet

Wer sich an die Regeln hält, der soll langfristig sein Wunschgewicht erreichen und dies dauerhaft halten.

 

Zu wem passt die Diät?

Ob man nun ein paar Pfund oder einige Kilos abnehmen möchte – das Ernährungsprogramm von Weight Watchers passt für alle, die gesund sind. Es eignet sich toll für Berufstätige, da es sehr flexibel ist und sogar Restaurantbesuche einbezieht. Sie sollten auch gern selbst kochen.

 

Muss ich dabei hungern?

Es gibt keine Verbote, und Lebensmittel kann man nach dem eigenen Geschmack zusammenstellen. Gegen den Hunger helfen die Lebensmittel mit 0 Punkten, da es dort keine Begrenzung gibt. Abnehmen, ohne zu hungern, sollte also gut funktionieren.

Fazit des Exerpten: Ein großer Vorteil ist, dass die langsame Gewichtsabnahme das Risiko für den Jo-Jo-Effekt deutlich senkt. Auf der Minus-Seite sind die Kosten ab 17,95 Euro pro Monat aufzuführen.