Birgit Schrowange: Aus und vorbei

Mit einer eigenen Show wollte die Moderatorin Birgit Schrowange noch mal ganz neu durchstarten – und legte eine bittere Bauchlandung hin …

Dabei war die Moderatorin noch kurz vor dem Start der Show sehr optimistisch gewesen. "Ich habe mich noch nicht als Rentnerin gesehen", betonte sie im Interview – und sah sich schon die nächsten 25 Jahre fest im Sattel bei Sat.1. Doch ganz so rosig wie gedacht dürfte ihre Zukunft dort nicht sein, denn die Quoten der Premieren-Sendung waren unterirdisch: Nicht mal eine halbe Million Zuschauer interessierten sich für das Powerfrauen-Format, und auch die anschließende Doku über Birgit fand kaum Zuspruch. Liegt es also womöglich eher an der Moderatorin als am Thema? "Als ich jung war, hat man mir gesagt, dass ich keine Ausstrahlung habe und nie ins Abendprogramm komme", räumt sie selbstkritisch ein. Zwar landete sie später mit dem Info-Magazin "Extra" in der Primetime, aber für eine eigene Show scheint das Charisma auch heute noch nicht ganz zu reichen …

Auch für Heidi Klum läuft es gerade gar nicht gut:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link