Cathy Hummels: Jahrelanges Leiden! Sie spricht über die schlimmste Zeit ihres Lebens

Cathy Hummels spricht offen über ihren Kampf mit den Depressionen und die wohl schlimmste Zeit ihres Lebens...

Cathy Hummels
Cathy Hummels spricht offen über ihren Kampf mit den Depressionen. Foto: Jeremy Moeller/Getty Images

*Triggerwarnung: In diesem Artikel geht es um Depressionen. Bei manchen Menschen kann dieses Thema negative Reaktionen auslösen. Bitte sei achtsam, wenn das bei dir der Fall ist!

Auf ihrem Instagram-Kanal versorgt Cathy Hummels ihre Fans immer wieder mit Fotos und Videos aus ihrem Leben. Mal strahlt sie mit Söhnchen Ludwig in die Kamera, ein anderes Mal zeigt sie sich glücklich im Urlaub. Eigentlich könnte man meinen, dass die Moderatorin alles hat, was sie braucht. Doch was viele nicht wissen: Cathy Hummels kämpfte lange mit schweren Depressionen!

Cathy Hummels: Ihr Kampf gegen die Depressionen

Im Alter von 16 Jahren erkrankte Cathy Hummels das erste Mal an einer Depression. Wie es dazu kam, verrät sie bei "Exclusiv Weekend": "Ich wurde zwei Jahre sehr, sehr, sehr stark gemobbt. Ich hatte, glaube ich, nie so ein Selbstwertgefühl. Durch, wie gesagt, Mobbing, Schicksalsschläge - mein Opa ist gestorben, war wie ein Papa, meine Eltern hatten eine ganz starke Ehekrise." Ihr ganzes Leben lang kämpfte sie gegen die unsichtbare Krankheit. "Da dachte meine Mutter in erster Linie, ich bin magersüchtig, weil ich einfach so enorm abgenommen habe", erinnert sie sich im "BR" zurück. "Ich war unfassbar traurig. Ich war einfach nur noch eine leere Hülle, ich habe ständig geweint. Und dann kam die nächste Depression mit 21. Und dann habe ich auch verstanden, dass das, was ich mit 16 hatte, eben eine Depression ist und keine Magersucht oder Essstörung, sondern einfach eine Traurigkeit, die mir den Magen zugeschnürt hat."

"Ich wurde abgestempelt"

Als Cathy Hummels mit ihren Depressionen an die Öffentlichkeit ging, wurde ihr das Leben leider noch schwerer gemacht. "Ich wurde abgestempelt. Mir wurde gesagt: 'Du bist komisch.' Dann wurde ich ausgeschlossen, dann wurde ich noch mehr gemobbt. Dann wurde ich noch trauriger, weil alle dann immer gesagt haben: ´Was ist denn mit dir los? Du bist ja wie ein Geist, du bist gar nicht mehr so lustig.´ Ich war eigentlich ein sehr lustiger, lebensfroher Mensch, und ich habe halt komplett meine Persönlichkeit verloren", klagt sie bei "Brisant". Mittlerweile weiß Cathy, dass es ihrer Seele gutgehen muss, denn das wirkt sich auch auf ihre körperliche Gesundheit aus.

„Ich wurde abgestempelt. Mir wurde gesagt: 'Du bist komisch.'“
Cathy Hummels

Cathy Hummels hat die Depressionen besiegt

Inzwischen geht es Cathy Hummels schon viel besser. "Ich habe jetzt mittlerweile keine Depressionen mehr, aber ich weiß einfach, was es bedeutet. Ich weiß, was es mit dir macht, und ich weiß auch, wie dich das als Mensch verändert", erklärt sie bei "Leute heute". Was ihr geholfen hat? Eine Therapie und gute Bücher zum Thema. Außerdem hat die Ex von Mats Hummels sich viel mit sich selbst beschäftigt. "Selbst wenn vielleicht ein Leben nach außen perfekt scheint - einer Depression, der ist das total egal. Die kommt, wenn sie will", weiß sie heute.

Wenn du selbst Hilfe brauchst, findest du hier eine Auswahl an Beratungsstellen:

Telefonseelsorge 0800 111 0 111 (kostenlos, rund um die Uhr) https://www.telefonseelsorge.de

Deutsche Depressionshilfe 0800 33 44 533 https://www.deutsche-depressionshilfe.de/start

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung 0221 89 20 31 https://www.bzga-essstoerungen.de