"Die Höhle der Löwen"-Frank Thelen: Pleitedrama

Ein Finanz-Experte lässt jetzt kein gutes Haar an dem beliebten Löwen Frank Thelen!

Er ist ein Mann, der Ahnung hat, sollte man meinen. Durch die TV-Show "Die Höhle der Löwen" wurde Thelen bekannt als Start-up-Starinvestor. Nun will er Kleinanleger reich machen – mit seinem Publikumsfonds "10xDNA". Eine Anlagechance nicht nur für millionenschwere Risikoanleger, sondern für ganz normale Sparer. "In vier bis fünf Jahren wollen wir das Geld verdreifachen", verspricht Thelen, "und das ist eigentlich schon das unterste Ende." Doch nach nur sechs Monaten ist fast die Hälfte des Geldes weg, wie Fernseh-Journalist Timo Robben aufdeckte. So hatte der Rentner Wolfgang Künneth 20.000 Euro investiert und ist mittlerweile mit Verlusten von etwa 7.500 Euro ausgestiegen. "Ich habe mich blenden lassen", sagt er, "ich habe ihm mehr zugetraut und bin dann enttäuscht worden." Künneth empfiehlt niemandem mehr, in den Fonds zu investieren: "Ich will jetzt nicht sagen, dass er ein Scharlatan ist, aber er blendet Anleger und reitet auf dem Ross, das er nicht beherrscht."

Auch für Heidi und Tom läuft es gerade gar nicht gut:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link