Nils Glagau Vermögen: So wurde der "Höhle der Löwen"-Star zum Millionär

Am 3. April 2023 startete endlich die heißersehnte 13. Staffel von "Die Höhle der Löwen". Auch dieses Jahr möchte Geschäftsmann Nils Glagau wieder seine Millionen investieren. Doch wie hoch ist das Vermögen des bekannten Familienunternehmers wirklich?

Nils Glagau besitzt ein Vermögen
Mit seinem Familienunternehmen Orthomol hat sich Nils Glagau in jungen Jahren schon ein Vermögen in Millionenhöhe verdient. Foto: Orthomol pharmazeutische Vertriebs GmbH
Auf Pinterest merken

Juhu! Auch 2023 heißt es wieder "Deal" oder "No Deal". Die VOX-Erfolgssendung „Die Höhle der Löwen“ ging am 3. April in nächste Runde. Mittlerweile wird schon zum 13. Mal nach Talenten gesucht, die den „Löwen“ ihre Start-ups und Ideen näherbringen wollen. Neben den altbekannten Investoren Carsten MaschmeyerJudith Williams, Dr. Georg Kofler, Dagmar Wöhrl und Ralf Dümmel, ist auch „Löwe“ Nils Glagau wieder mit in der Höhle dabei. Unterstützung bekommt er dabei von den Neuzugängen Janna Ensthaler und Tilmann Schulz. Zwar sitzt der junge Geschäftsführer von Orthomol heute auf einem Vermögen in Millionenhöhe, doch die Aufregung der Nachwuchsgründer kann er besonders gut nachvollziehen. Immerhin rutschte "Löwe“ Nils Glagau damals über Nacht in seine neue Rolle als CEO.

Nils Glagau: Orthomol wurde von seinem Vater gegründet

Im Jahr 1990 trafen sich der Pharma-Marketing-Experte Dr. Kristian Glagau, Nils Glagaus Papa, und der Chemiker Dr. Hans Dietl am Münchner Flughafen. Der hatte sich bereits mit der sogenannten orthomolekularen Medizin beschäftigt, eine alternativmedizinische Methode, die sich hauptsächlich auf die Verwendung von Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen bezieht. Damals gab es dieses Forschungsfeld nur in den USA. Die Forscher Dietl und Glagau waren von ihrer Idee überzeugt, für den deutschen Markt Mikronährstoff-Kombinationen für verschiedene Anwendungsgebiete zu entwickeln. So gründeten sie die Firma Orthomol.

Nils Glagau leitet Orthomol mit seiner Schwester

Seit 2009 führt CEO Nils Glagau als Geschäftsführer in zweiter Generation den Konzern seines Vaters. Seine Schwester Gesche Hugger besitzt zwar die gleichen Anteile, tritt allerdings operativ nur selten in Erscheinung. Vertrieben werden 30 hochwertige Nahrungsergänzungsmittel und Vitaminpräparate online und über Apotheken. "Ich bin stolz darauf, was mein Vater mit Orthomol erreicht hat. Als er und sein Partner, Dr. Hans Dietl, das Unternehmen 1991 ins Leben riefen, war die ganze Familie mit aktiv", erinnert sich der Unternehmer und ergänzt: "Ich habe das Unternehmen seit der Gründung begleitet und von meinem Vater viel gelernt." Und das hat sich gelohnt. Denn das Unternehmen ist nach wie vor sehr erfolgreich. Der Jahresumsatz betrug laut des firmeneigenen Jahresberichtes bereits 2017 knappe 94.000 Millionen Euro.

„Als Investor möchte ich die Menschen über einen langen Zeitraum begleiten und erfolgreich Marken aufbauen. Daher ist es mir wichtig, dass ich mich sowohl mit dem Produkt als auch mit den Gründern voll und ganz identifizieren kann. Passt alles zusammen, bin ich Feuer und Flamme und möchte den Weg gemeinsam gehen.“
Nils Glagau

Wie hoch ist das Vermögen von Nils Glagau?

Nach nur zehn Jahren an der Spitze des Unternehmens Orthomol besitzt Nils Glagau ein Vermögen von etwa 30 Millionen Euro (Stand: April 2023) - und das mit Ende 40! Einmal ein Leben in Saus und Braus zu führen, das hätte sich der Bad Homburger in seinen kühnsten Träumen nicht ausgemalt. Eigentlich zog es „Löwe“ Nils Glagau nach dem Abitur raus in die weite Welt. Als Archäologe erforschte er Maya-Ausgrabungsstätten in Süd- und Mittelamerika. Doch der überraschende Tod seines Vaters 2009 stellte sein Leben noch einmal auf den Kopf. Gemeinsam mit seiner Mutter Marion Glagau und seiner älteren Schwester Gesche übernahm Nils Glagau über Nacht die Rolle der Geschäftsführung von Orthomol, die er bis heute erfolgreich ausfüllt.

Nils Glagau mit den Die Höhle der Löwen-Investoren
Auch 2020 nimmt Nils Glagau wieder gemeinsam mit den anderen Investoren bei "Die Höhle der Löwen" Platz. Foto: TVNOW / Bernd-Michael Maurer

Höhle der Löwen: In diese Deals investierte Nils Glagau sein Vermögen

Der 47-jährige Geschäftsmann verantwortet heute rund 400 Mitarbeiter und stellt zusätzlich seit 2019 bei "Die Höhle der Löwen" seine Expertise in den Bereichen Gesundheit, Ernährung und Bewegung unter Beweis. "In DHDL interessieren mich aber auch kreative Köpfe aus unterschiedlichen Bereichen", erzählt Nils Glagau und verrät, dass er die Start-up-Gründer mit "Charme und Argumenten" von sich als Investor überzeugen will. Nach vier Staffeln als „Löwe“ hat Nils Glagau bereits einige Deals erfolgreich abgeschlossen.

  • Staffel 12: HistaFit (80.000 Euro für 10% Anteile)

  • Staffel 12: Guru Granola (120.000 Euro für 20% Anteile)

  • Staffel 12: Mémoire (60.000 Euro für 30% Anteile)

  • Staffel 12: GinGillard (150.000 Euro für 30% Anteile)

  • Staffel 11: Mijasi (50.000 Euro für 30% Anteile)

  • Staffel 11: NetzBeweis (45.000 Euro für 8% Anteile)

  • Staffel 11: Laxplum (50.000 Euro für 10% Anteile)

  • Staffel 11: 2bag (20.000 Euro für 10% Anteile)

  • Staffel 10: LAUFMAUS (140.000 Euro für 13% Anteile)

  • Staffel 10: HealthMe (125.000 Euro für 13% Anteile)

  • Staffel 9: ajuma – UV Bodyguard (55.000 Euro für 12,5% Anteile)

  • Staffel 9: CO’PS – Kaffeelikör (100.000 Euro für 20% Anteile)

  • Staffel 8: Grpstar – höhenverstellbare Stollen für Fußballschuhe (85.000 Euro für 19% Anteile)

  • Staffel 8: Klang2 – Memory Spiel mit Tönen (150.000 Euro für 33,3% Anteile)

  • Staffel 8: Ellas Basenbande – Bio Fertiggerichte (150.000 Euro für 20% Anteile)

  • Staffel 8: Green Mnky – Drucker für Smartphone-Schutzfolien (200.000 Euro für 12% Anteile)

  • Staffel 7: Panthergrip – Schienbeinschoner (1250.000 Euro für 25% Anteile)

  • Staffel 6: Jagua – Tattoogel (75.000 Euro für 15% Anteile)

  • Staffel 6: AER – Drohnen (150.000 Euro für 15% Anteile)

Wann läuft die "Höhle der Löwen" 2023 im Fernsehen?

Wer die Investoren Carsten MaschmeyerJudith Williams, Dr. Georg Kofler, Dagmar Wöhrl, Ralf Dümmel, Nils Glagau, Janna Ensthaler und Tilmann Schulz dabei beobachten will, wie sie Start-ups, jungen Gründern und Produkten eine Chance geben (oder manchmal eben auch nicht) und ihr Vermögen in sie investieren, kann dies montagabends um 20.15 Uhr bei VOX tun. Am 24. April läuft die vierte und vorerst letzte Folge von „Die Höhle der Löwen“. Folge verpasst? Keine Sorge! Die aktuelle Staffel kann auch nachträglich HIER* bei RTL+ gestreamt werden.

Erinnert ihr euch noch an dieses coole Produkt von "Die Höhle der Löwen"?

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

(*Affiliate Link)