Dieter Bohlen: Krasse Beichte! So sehr hat ihn DSDS belastet

Das wusste bislang noch niemand - jetzt spricht Dieter Bohlen von den negativen Momenten als DSDS-Juror...

Obwohl der "Modern Talking"-Star viele Jahre große Erfolge mit DSDS feierte, war nicht immer alles so rosig wie es schien. Jetzt packte Dieter Bohlen bei "Exclusiv Weekend" aus und berichtete von den Schattenseiten seiner Zeit als DSDS-Juror. Nach seinem Jahr Pause von der Castingshow zieht er nun ein offenes Fazit:

„Na ja, es war so ein bisschen Kraft tanken für mich und ich konnte natürlich auch so ein bisschen reflektieren, was ich da so die ganze Zeit gemacht habe. Dieser Druck war auf einmal weg, ja? Dieser Druck, sonntagmorgens immer diese Einschaltquote zu gucken und so. Das belastet einen ja doch, nicht? Und man sieht natürlich, wenn man so eine Pause hat, einfach gewisse Sachen auch anders, ja? Also ich glaube, ich werde noch - [...] Also das man Dinge lockerer sieht.“
Dieter Bohlen

Damit hat sich die einjährige DSDS-Pause für den Kult-Juror ja wohl wirklich gelohnt. Bleibst abzuwarten, wie es in der kommenden, letzten Staffel der Gesangs-Castingshow laufen wird. Fans dürfen sich zumindest jetzt schon auf ein Wiedersehen mit einem erholten und "lockereren" Dieter Bohlen freuen.

Auch Pietro Lombardi war von Florian Silbereisen als DSDS-Juror nicht überzeugt. Mehr dazu erfahrt ihr im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link