Florian Silbereisen: Bereut er mittlerweile sein Liebes-Tattoo für Helene Fischer?

Florian Silbereisen und Helene Fischer waren zehn Jahre lang das Traumpaar der Schlagerwelt. Doch vor drei Jahren war Schluss. Sie gaben ihre Trennung bekannt. Was aber für immer bleibt: Das Liebes-Tattoo, das sich Flori hat stechen lassen. Bereut er das nun?

Florian Silbereisen und Helene Fischer
Foto: Getty Images

Es ist nicht zu übersehen! 2011 ließ sich Florian Silbereisen seine damalige Freundin riesen groß auf den Oberarm tätowieren. Eine Liebesbekundung, die unter die Haut geht - und für immer bleibt!

Schon einen Monat nach dem offiziellen Liebes-Aus erklärte er: "Ich würde niemals auf den Gedanken kommen, dieses Tattoo nur im Geringsten zu entfernen. Wir beide hatten zehn Wahnsinnsjahre, und das ist immer Teil meines Lebens."

Doch wie sieht es heute aus? Nervt ihn das Abbild seiner Verflossenen nicht doch auf der Haut?

Florian Silbereisen spricht über sein Tattoo

Mittlerweile sind der 39-Jährige und Helene seit drei Jahren getrennt. Sie hat längst ihr Liebesglück mit ihrem neuen Freund Thomas Seitel gefunden. Er ist immer noch Single. Bereut er es also mittlerweile doch, Helene auf dem Arm verewigt zu haben?

Im Interview mit "RTL Exclusiv" erklärt er offen: " "Es weiß jeder, dass ich mit dieser Frau zehn tolle Jahre hatte. Ich bin Schlager und ich habe eben die Schlagerkönigin da drauf. Das ist doch wunderbar."

Florian Silbereisen: Seine Neue sieht aus wie Helene Fischer! Im VIDEO erfahrt ihr mehr:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.