Fürstin Charlene: Heftige Ohrfeige! Eine andere Frau nimmt ihren Platz ein

Strahlend, immer fröhlich und am Leben in Monaco sehr interessiert: Jazmin Grace scheint das komplette Gegenteil von Charlene zu sein – und zu deren Ärger ist die 31-Jährige immer häufiger im Fürstentum zu Gast. Die Fürstin kommt einfach nicht zur Ruhe! Nimmt Alberts uneheliche Tochter jetzt ihren Platz ein?

Fürstin Charlene
Foto: Jakub Porzycki/NurPhoto via Getty Images
Auf Pinterest merken

Ob beim Basketballspiel von AS Monaco oder beim "Monte-Carlo TV Festival" – die Amerikanerin, die aus Alberts Affäre mit Ex-Kellnerin Tamaro Rotolo entstammt, macht eine gute Figur. "Für gewöhnlich verbringe ich meinen Sommer im Fürstentum. Ich versuche, dort so viel Zeit wie möglich zu verbringen, was nicht immer leicht ist, weil ich ja auch arbeite" erklärte sie beim "Raffaelo Summer Day" in Berlin. Am liebsten aber zeigt sich Jazmin wohl an der Seite ihres Vaters – und der scheint mächtig stolz auf das älteste seiner vier Kinder zu sein.

Fürstin Charlene: Konkurrenz aus der eigenen Familie

Das hat Charlene sicher gerade noch gefehlt: Konkurrenz aus der eigenen Familie, die es zudem liebt, im Rampenlicht zu stehen. Während die Fürstin bei Terminen nur mit Mühe ein Lächeln zeigt, nimmt Alberts Tochter gleich den ganzen Raum für sich ein. Vielleicht weil Jazmin Schauspielerin ist? Wie einst ihre Großmutter Grace Kelly († 52), der sie auch optisch ähnelt.

Sogar an der Feier zum 100. Geburtstag von Fürst Rainier († 81) nahm sie teil. Genau dem Event, von dessen Vorbereitung Charlene angeblich ausgeschlossen wurde. "Ich bin sehr glücklich, dass ich dabei sein durfte. Noch mehr über meine Familiengeschichte zu lernen, ist für mich sehr wichtig", sagte Jazmin zu uns. So viel Begeisterung für die Grimaldis hat Charlene selten gezeigt …