GNTM-Martina: Bittere Beichte aus ihrer Vergangenheit!

Die Model-Karriere von Martina Gleissenebner-Teskey ist gescheitert. Nun bewarb sie sich bei "Germany's next Topmodel": Die Kandidatin packt nun über ihre Vergangenheit aus...

GNTM-Martina
Foto: ProSieben / Richard Hübner

Erstmals durften sich auch Best-Ager-Models bei "Germany's next Topmodel" bewerben. Neben Barbara und Lieselotte gehört auch Martina dazu, welche als Model in der ProSieben-Show durchstarten will. Dabei konnte sie schon Modelerfahrungen in der Vergangenheit sammeln - jedoch scheiterte diese.

Auch interessant

Die Model-Karriere von Martina scheiterte damals

Martina hat nun ausgeplaudert, weshalb sie als Model kein Glück hatte. "Ich war in Österreich sehr erfolgreich, habe Kampagnen gemacht, Plakate – und bin da auch international rumgekommen", erzählte Martina gegenüber ProSieben. Ihre Model-Karriere hat sie dann jedoch an den Nagel gehängt - aber warum? "Ich hatte damals nicht das Selbstbewusstsein und habe es dann einfach nicht weiter gemacht", erzählt sie.

Bei "Germany's next Topmodel" will sie nun durchstarten. "Ich habe mir zu meinem 50. Geburtstag einen besonderen Wunsch erfüllt, nämlich mir die Chance zu geben, bei GNTM dabei zu sein", so die Kandidatin. Bisher konnte Martina auf ganzer Linie überzeugen und sie freut sich, dass auch ihre Tochter Lou-Anne an dem Format teilnimmt - jedoch habe sie sich unabhängig von ihr beworben.

SIE könnte die Nachfolgerin von Heidi Klum werden - mehr dazu hier im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.