Günther Jauch: Mieser Betrug aufgeflogen!

Armer Günther Jauch! Der Fernsehmoderator ist einer fiesen Betrugsmasche zum Opfer gefallen.

Armer Günther Jauch!
Foto: GettyImages

Doch was ist geschehen?

Auf Facebook kursiert momentan eine Werbeanzeige, die mit dem Bild des 62-Jährigen wirbt. Wer dem Link folgt, stößt auf einen Artikel, in dem es um die digitale Währung „Bitcoin“ geht. Achtung: Was auf den ersten Blick nach einer wahren Geschichte aussieht, entpuppt sich bei genauem Hinsehen als dreister Betrug!

Foto: Facebook 
 

Es wird mit Lügen geworben

In dem Artikel wird behauptet, dass Jauch über die Bitcoin-Handelsplattform "Bitcoin Revolution“ innerhalb kürzester Zeit viel Geld verdient hat. Die Idee soll ihm von einem „Wer wird Millionär?“-Kandidaten vorgestellt worden sein. „Jauch war sofort davon beeindruckt, wie einfach es war, Geld zu verdienen“, heißt es auf der Website. Besonders bitter: Der Name des Entertainers wird ohne sein Wissen dazu benutzt, um den Besuchern der Website den Eindruck zu vermitteln, dass sie mit dieser Methode Geld verdienen können.

Doch nicht nur Jauch, sondern auch andere Prominente wie Dieter Bohlen und Boris Becker werden auf der Website erwähnt. Falsche Zitate erwecken den Eindruck, dass auch sie durch die Plattform reich geworden sind. Wie dreist!