Helene Fischer: Ihr Glück ist perfekt - und jetzt soll es jeder sehen!

Jetzt kann ihn jeder sehen: An Helene Fischers linker Hand steckt ein wunderschöner Ring. Die Bilder seht ihr im Video: 

Zum ersten Mal ist es den Fans von Helene Fischer (35) beim „Schlagerboom“ aufgefallen: Am Finger ihrer linken Hand war ein besonderer Ring zu sehen. Er symbolisiert zweimal den Buchstaben „T“ wie Thomas...

Thomas Seitel (34) ist die große Liebe von Helene Fischer. Ein Traumann, über den sie schwärmt: „Er ist fürsorglich, er ist liebevoll und er ist einfach der neue Mann an meiner Seite, der mir das Leben – glaube ich – auch sehr leicht machen wird. Der wundervoll ist, der genau passt – und wo ich mir alles vorstellen kann.“

Alles? Das hört sich nach vielen Plänen an, nach Herzenswünschen, die in Erfüllung gehen. Wie zum Beispiel eine Verlobung? Dieser besondere Ring an ihrem Finger – ist er das nächste Kapitel einer zauberhaften Liebesgeschichte?

 

Was hat es mit Helene Fischers Ring auf sich?

Vieles spricht dafür: Helene trägt ihren Ring links. Der traditionelle Platz für einen Verlobungsring. Schon von jeher sagt man, dass der linke Ringfinger eine Verbindung zum Herzen habe, ein Zeichen für eine unendliche Liebe, ewige Zuneigung sei.

Die Sängerin ist eine Romantikerin und ein gläubiger Mensch. Es würde zu ihr passen, dass sie sich verlobt, heiratet, eine Familie gründet. Dass sie sich durchaus ein Baby wünscht, daraus macht Helene kein Geheimnis. „Auf jeden Fall“, antwortete sie auf die Frage. „Das ist mein großer Traum!“

Helene Fischer & Thomas Seitel: Tragischer Trauerfall in der Familie
 

Helene Fischer: Eifersucht und Streit! Ihr Verhalten sorgt für Ärger

Seit gut einem Jahr ist der Schlagerstar mit ihrem Thomas zusammen. Längst weiß sie, wie wunderbar sich diese Liebe anfühlt. Das Paar hat so viele Gemeinsamkeiten. Dazu gehört nicht nur die Musik, die Vorliebe für halsbrecherische Akrobatik. „Ich werde nie den Moment vergessen, als Helene auf der Tour das erste Mal Hessisch geschwätzt hat“, erzählte Thomas Seitel in einem Gespräch mit der Zeitung „Die Zeit“. Er schaute sie damals liebevoll an, fragte: „Woher kannst du Hessisch babbeln? – Anwort: ‚Isch komm da her.‘ Da ist mir das Herz aufgegangen.“

 

Helene Fischer ist ein Familienmensch

Helene Fischer verbrachte einen Großteil ihrer Kindheit in Rheinhessen, studierte in Frankfurt, hatte erste Engagements in Darmstadt. Und Thomas? Er wuchs nur einen Steinwurf entfernt im südhessischen Eppertshausen auf. Einem Dorf mit knapp 6000 Einwohnern. Er kommt aus einer bodenständigen Familie, ist geerdet. Das gefällt der Sängerin.

Helene und Thomas leben nun in ihrem neuen Zuhause am Ammersee. Man sieht sie bei Kerzenschein in ihrem Lieblingsrestaurant, beim Spaziergang am See.

Die Tage können gar nicht lang genug sein, um dieses Glück zu feiern. „Ich trage sehr viel Liebe in mir“, sagt Helene, „ich finde, es gibt nichts Schöneres, als sie zu teilen.“ Stolz zeigt sie ihren Ring mit dem „T“. Ein Symbol für ein gemeinsames Leben?

Der Nobeljuwelier Tiffany hat diesen Ring kreiert. Er heißt „Square“, übersetzt: „Platz“. Dieser Platz kann mit ganz viel Liebe ausgefüllt werden. Den ausgefallenen Ring gibt in verschiedenen Ausführungen. Die Preise ab ca. 450 Euro klettern bis auf knapp 2000 Euro. Zu erkennen sind die beiden Buchstaben „T“, die ihn formen – der perfekte Verlobungsring für Helene.