Herzogin Meghan sieht rot: Heftiger Streit in Montecito!

Mit dieser Aktion hat sich Herzogin Meghan wohl keinen Gefallen getan!

Herzogin Meghan
Foto: Getty Images / Chris Jackson
Auf Pinterest merken

Mit ihrer arroganten und abweisenden Art hat sich Herzogin Meghan – gemeinsam mit Ehemann Prinz Harry – in ihrem Zuhause im kalifornischen Montecito bisher keine Freunde gemacht. Ganz nach dem Motto: Lasst mich in Ruhe, ihr blöden Nachbarn!

Herzogin Meghan: Sie will ihre Ruhe!

Ein netter Plausch über den Gartenzaun oder Nachbarschaftshilfe? Von wegen! Im Gegenteil: Meghan brüskierte kürzlich einen alten Mann, indem sie ihn vor der Haustür stehen ließ. Dabei wollte der 88-jährige US-Navy-Veteran Frank McGinity den beiden nur einen historischen Film über die Gegend ausleihen. "Sie waren nicht interessiert", erzählte er traurig laut "Das Neue".

Beliebt macht sich Meghan so nicht! Ob sie deshalb einen Umzug nach Malibu plant? Angeblich soll das Paar an einer Villa in dem prominenten Küstenort nahe Beverly Hills interessiert sein. Fest steht: Die Nachbarn werden ihnen bestimmt keine Träne nachweinen, wenn sie Montecito verlassen...