Jennifer Aniston: Jetzt steht sie vor den Scherben ihres einstigen Glücks

Übers Ziel hinausgeschossen: Wegen ein paar Sätzen geriet der Hollywood-Darling Jennifer Aniston in einen Mega-Shitstorm …

Dadurch wären "Leute einfach berühmt geworden und haben diese unglaublichen Karrieren gemacht, ohne dass sie dafür etwas tun mussten", so Jen. Und weiter: "Und dann das Image, das Frauen dadurch bekommen haben. Ich meine durch Paris Hilton, Monica Lewinsky und all solche." Zur Erinnerung: Lewinsky hatte 1998 im Weißen Haus eine Affäre mit Ex-Präsident Bill Clinton – und Paris Hiltons Sextape mit Lover Rick Salomon gelangte 2004 ins Netz und machte die Blondine weltberühmt … "Ich bin froh, dass ich bereits in der Branche war, ehe jeder durch TikTok, YouTube oder Instagram berühmt werden konnte. Diese Plattformen haben den Schauspielerberuf verwässert", ärgert sich Jennifer weiter. Man könnte sagen: Da hat sie recht!

Doch es gibt einen Haken, denn: Ganz aus eigener Kraft hat Jen ihre eigene Karriere auch nicht gestartet … Ihr Vater John Aniston (88) war selbst erfolgreicher Soap-Star, spielte in vielen Serien mit – und öffnete seiner Tochter die Tür zur Film- und Fernsehwelt! Und prompt ist die Empörung in der Netzwelt groß: Wütende Kommentatoren werfen Jennifer vor, dass sie "als Teil der Hollywood-Elite versucht, andere Leute ohne Connections auszusperren". Oder auch: "Sie hat es durch die Klüngelei ihrer berühmten Eltern geschafft, eine Rolle zu bekommen." Autsch, das ist fies! Und stimmt sicher auch nicht ganz, denn ohne Zweifel bringt Jen auch jede Menge Begabung und Ausstrahlung mit! Andererseits: Dass Plattformen wie YouTube dabei helfen können, aus talentierten Nobodys ohne Vitamin B umjubelte Megaseller zu machen, haben Stars wie Ed Sheeran oder Justin Bieber bewiesen! Die Anti-Aniston-Fraktion im Netz formuliert das drastischer: "Du brauchst heutzutage wirklich Talent, um dich gegen Millionen von anderen auf TikTok, YouTube oder Twitch durchsetzen zu können. Jennifer Aniston hätte nie eine Chance gehabt, gegen solch einen Talentpool zu bestehen!", heißt es da. Oje, die arme Jen … Diesen Hass hat die Schauspielerin wirklich nicht verdient! Denn mal ehrlich, sie hat schon recht: Promis wie Paris Hilton bekommen viel Aufmerksamkeit durch den Glamour, den sie versprühen – aber sicher nicht durch Fleiß und Fähigkeiten! Ob Jennifer so was allerdings in Zukunft öffentlich sagt, wird sie sich vermutlich zweimal überlegen …

Auch bei Heidi und Tom läuft es gerade gar nicht gut:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link