Jenny Frankhauser: Miese Klatsche! Bitter, was sie jetzt ertragen muss

Arme Jenny Frankhauser! Nicht mal in der Schwangerschaft hat sie ihre Ruhe...

Jenny Frankhauser
Foto: imago

Vor wenigen Wochen hat Jenny Frankhauser die Baby-Bombe platzen lassen und sie könnte kaum glücklicher sein. Ihre Fans stehen ihr während der Schwangerschaft bei, geben ihr Ratschläge und versuchen, ihr alle Ängste zu nehmen. Doch leider meinen es nicht alle Follower so gut mit der Influencerin. Hin und wieder muss sie sich ziemlich böse Kommentare anhören...

Fiese Kritik an Jenny

Momentan befinden Jenny und ihr Steffen sich im Urlaub in Dubai. Um ihre Fans auf dem Laufenden zu halten, postet die 29-Jährige immer wieder tolle Schnappschüsse von sich. Allerdings sorgen besonders ihre Bikinifotos für Aufsehen. Unter ihrem neuesten Beitrag häufen sich bereits die negativen Kommentare:

"Ich werde nie verstehen, warum man sich Bikinioberteile anzieht, die deutlich zu klein sind."

"Knapper geht's nicht."

"Die Brüste sind kurz vor dem Explodieren. Pass auf, dass sie dir nicht um die Ohren fliegen."

"Deine Bikini-Oberteile sind wirklich sehr eng."

Wie gemein! Von der Kritik lässt Jenny sich aber zum Glück nicht aus der Ruhe bringen. Ganz im Gegenteil! Sie feuert sogar zurück und stellt klar, dass es sie überhaupt nicht stört, wenn ihr Bikinioberteil zu klein ist!

Ist Jennys Promi-Kollegin Christina Luft etwa schwanger? Jetzt bezieht die Profitänzerin Stellung:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

(*Affiliate Link)