"Kampf der Realitystars": Ronald Schill packt aus! Das passiert hinter den Kulissen

Vom Richter zum TV-Star: Ronald Schill ist in der diesjährigen Staffel von "Kampf der Realitystars" dabei...

Ronald Schill
Foto: RTLZWEI / Paris Tsitsos

Nach "Promi Big Brother", Adam sucht Eva“ und „Promis unter Palmen“ nimmt Ronald Schill an der nächsten TV-Show teil - diesmal geht es zu "Kampf der Realitystars". "Richter Gnadenlos" will die Villa in Thailand mit seinem Charme ordentlich aufmischen.

Auch interessant

Darum macht Ronald Schill bei "Kampf der Realitystars" mit

Nun hat er auch verraten, weshalb er an solchen Formaten teilnimmt. "Ich gehe alle zwei Jahre in solche Shows, das ist mittlerweile das Salz in der Suppe meines Lebens. Das ist für mich auch eine psychologische Herausforderung, mit Menschen zusammen zu sein, die alle etwas durchgeknallt sind. So eine Show ist wie Knast, da kann man sich auch nicht aussuchen, mit wem man eingesperrt ist", sagt Ronald Schill im Interview mit der "Bild"-Zeitung.

In Shows wie "Kampf der Realitystars" kommt es immer wieder zum Zoff zwischen den Kandidaten. Ronald Schill hat auch erklärt, weshalb das so ist: "Ein paar Tage können die Leute noch ihre Maske aufrecht erhalten. Aber wenn sie dann ausrasten, das ist ungeheurer spannend. Ich liebe das. Das habe ich ja auch als Amtsrichter häufig erlebt. Eine Reality-Show ist auch wie ein Gerichtssaal – es ist eine Bühne." Die neue Staffel von "Kampf der Realitystars" startet am 13. April um 20:15 Uhr bei RTLZWEI.

Was die schlimmsten Ausraster bei "Kampf der Realitystars" waren, seht ihr hier im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.