Katja Krasavice über Dieter Bohlen: "Ich habe ihn nackt ausgezogen"

Nach dem Sexismus-Skandal in der vergangenen "DSDS"-Staffel verrät Katja Krasavice nun, wie sie sich im Vorhinein genau davor schützen wollte.

Katja Krasavice Dieter Bohlen
Foto: IMAGO (Collage)
Auf Pinterest merken

Katja Krasavice und Dieter Bohlen sorgten in der letzten Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" für jede Menge Stress. Nachdem sich Dieter sexistisch gegenüber Kandidatin Jill Lange äußerte, brach ein Riesen-Streit zwischen dem Pop-Titan und Katja aus. Jetzt kommt heraus: Katja habe vorher vertraglich festgelegt, dass Dieter eben genau so etwas nicht machen dürfe!

Katja Krasavice: "Ich bin enttäuscht von ihm, bin aber stolz auf mich"

In ihrem Podcast "Queen of Bitches" erklärt die Rapperin, dass sie nur unter einigen Bedingungen den DSDS-Vertrag unterschrieb: "Ich habe gesagt, er darf niemanden diskriminieren, er soll nicht sexistisch sein gegenüber Frauen, gegenüber Menschen. Er darf nicht homophob sein, er darf nicht rassistisch sein", sagt Katja. Ihr Co-Host Marwin Balsters fragt noch einmal nach, ob diese Dinge wirklich in ihrem Vertrag standen, woraufhin Katja bestätigt: "Ja, ich will das nicht. Er darf das nicht. Das Ding ist, ich bin niemand, der jemanden bevormundet. Es sollte einfach normal sein, das nicht zu machen."

Weiter erzählt sie, dass sie ebenfalls von Vorhinein angekündigt hatte, etwas dagegen zu unternehmen, sollte Dieter doch etwas Derartiges von sich geben: "Ich wollte mich davor schützen und ich meinte auch, wenn das passiert, werde ich meinen Mund aufmachen und fertig. Ich werde mit ihm streiten, ganz einfach", verrät Katja.

Abschließend hat die 26-Jährige nicht mehr viele Worte für ihren ehemaligen Jury-Kollegen übrig: "Ich bin enttäuscht von ihm, bin aber stolz auf mich. Am Ende habe ich das Ding gerockt, es war meins. Ich habe ihn nackt ausgezogen und gezeigt, wie er wirklich ist."

Ähnliche Artikel

Gefährliche Schönheits-OPs! Übertreibt Katja Krasavice es mit den Eingriffen? Mehr dazu erfahrt ihr im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Quellen

  • Podcast "Queen of Bitches"