"Marvel"-Star Tessa Thompson: Sie lüftet ihr Body-Geheimnis

Das Geheimnis von Tessa Thompsons krassem Body? Ein straffer Trainingsplan, gesunde Ernährung und fest eingeplante Wellness-Auszeiten!

Tessa Thompson
Foto: Samir Hussein/WireImage/GettyImages

Wenn es darum geht, seine #Bodygoals zu erreichen, ist Marvel-Star Tessa Thompson definitiv ein absoluter Pro: In ihrem neuen Film "Thor: Love and Thunder" kann man der durchtrainierten US-Schauspielerin in ihrer Rolle der Valkyrie dabei zusehen, wie sie als Sidekick des nordischen Göttersohns einen Erzfeind nach dem anderen in die Flucht schlägt. Aber egal wie gut Tessa auch schon vor Drehbeginn in Shape war, für den Actionhelden-Streifen musste auch sie noch mal eine Schippe drauflegen. Zusammen mit ihrem Personal Trainer Nigel Morgan hat sie sich ein ausgeklügeltes Workout-Programm überlegt, um in nur zwölf Wochen Superhero-ready zu werden, und verrät, wie auch wir ganz easy in die Form unseres Lebens kommen …

Tessas Body-Geheimnis

Das gibt Muckis

"Ich wollte zwar stark wirken, aber meine Femininität nicht verlieren", verrät Tessa. Um genau dieses Ergebnis zu erzielen, ging es für sie vier Mal die Woche ins Gym – uff! Und dann sah ihr Workout auch noch ziemlich hardcore aus: Jedes Mal wurden 15–20 Sets à 10–20 Wiederholungen aus Pull-ups, Push-ups, Split Squats, Rudern und Trizepsdrücken von ihr abverlangt. Der Clou dabei: Damit sie sich auf die korrekte Ausführung konzentrieren, nur bestimmte Muskelgruppen trainieren und auch das Verletzungsriskio minimieren konnte, hat sie durchgehend nur leichte Gewichte genutzt!

Gaaanz langsam!

Zusätzlich zu ihrem Krafttrainingsprogramm stand auch noch Cardio auf Tessas Workout-Plan. Und zwar an drei Tagen die Woche. Aber wer jetzt denkt, dass nur High-Intensity-Intervall-Training die Fettverbrennung ankurbelt? Falsch gedacht! Denn gerade bei Cardio-Workouts mit niedrigen Intensitäten werden die Fettdepots als erste Energiequelle angezapft. Je intensiver das Training wird, desto schneller werden in den Muskeln gespeicherte Kohlenhydrate zurückgegriffen – und das ist beim Muskelaufbau ja nicht Sinn der Sache. On top ist beim Low-Intensity-Training der physiologische Stress viel geringer, was einen ausgeglicheneren Hormonspiegel und einen gut funktionierenden Metabolismus unterstützt.

Tricksen erlaubt

Ihre rasante Body-Transformation hat sie außerdem einem ziemlich cleveren Fatburner-Trick zu verdanken: "Das Erste, was ich morgens gemacht habe, war zum Cardio zu gehen – okay, nicht ganz, schwarzen Kaffee gab es vorher schon noch", lacht sie. Koffein erhört den Adrenalinspiegel in unserem Körper, und der wiederum sorgt dafür, dass Fettzellen schneller abgebaut werden. Ganz schön smart!

Hauptsache, gesund

Ihre Gesundheit stand während ihrer Fitness-Journey immer ganz oben auf der Agenda: Um sich von dem ganzen Sporteln zu erholen, hat sich Tessa zwei Mal wöchentlich ausgiebige Massagen gegönnt. Und um wieder zu Kräften zu kommen, hat sie natürlich drauf geachtet, dass sie sich durchweg gesund und nährstoffreich ernährt. Fertiggerichte, raffinierter Zucker und Samenöle hat sie deshalb strikt gemieden. "Außerdem haben wir meine Ernährung während des Drehs immer auf meinen Terminplan angepasst", sagt sie. Wenn ihr z. B. anstrengende Kampfszenen abverlangt wurden, standen mehr Carbs in Form von Süßkartoffeln und Kürbissen als Energie-Booster auf dem Teller …

Tessas Speiseplan

Spätes Frühstück

Nach dem Workout gibt’s bei Tessa oft leckere Avocado-Brote als Belohnung.

Snack-Attack

Dank der Bitterstoffe in Grapefruits wird die Lust auf Süßes gezügelt.

Lieblingsdrink

"Ich liebe Kombucha", sagt sie. Klar, denn die darin enthaltenen Antioxidantien und Probiotika tun dem Körper richtig gut!

Knabberei to go

"Ich habe immer Mandeln in meiner Tasche – man könnte fast meinen, dass ich eine professionelle Mandel-Esserin wäre", witzelt sie.

Lunch-Favorit

Hühnchen mit Salat ist ein typisches Alltags-Gericht des "Thor"-Stars. Braucht sie mehr Energie, switcht sie gern auf Lachs mit gedünstetem Gemüse und einer großen Ofen-Süßkartoffel um.

Urlaubsfeeling für den heimischen Küchentisch! So zauberst du dir einen griechischen Salat:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

(*Affiliate Link)