intouch wird geladen...

Adele: Abnehmen mit der Sirtfood-Diät! So verlor sie 45 Kilo!

Wahnsinn, Adele ist kaum wiederzuerkennen. 45 Kilogramm leichter strahlt die sonst so kurvige Sängerin 2020 in die Kamera. Das Geheimnis ihrer Body-Transformation ist die Sirtfood-Diät. Doch wie funktioniert das eigentlich?

Adele vor dem Abnehmen mit der Sirtfood-Diät
Das Abnehmen mit der Sirtfood-Diät hat bei der vorher kurvigen Adele wahre Wunder gewirkt Getty Images

Die Scheidung von Ex-Mann Simon Konecki 2019 kostete Adele nicht nur viele Tränen, sondern obendrein purzelten auch jede Menge Kilos. Der Liebeskummer ist der sonst so kurvigen Sängerin ordentlich auf die Hüften geschlagen. Pünktlich zu ihrem 32. Geburtstag im Mai 2020 überraschte Adele mit einem Foto von sich, auf dem sie kaum wiederzuerkennen ist. 45 Kilogramm leichter und strahlend schön lacht sie in die Kamera. Doch wie ist die Soul-Queen in kurzer Zeit so schlank geworden? Ihr Figur-Geheimnis ist ganz simpel. Auf Empfehlung ihrer Personal Trainerin Camila Goodis brachte Adele die Kilos mit der sogenannten Sirtfood-Diät zum Schmelzen. Doch wie funktioniert dieses wundersame Abnehm-Konzept eigentlich genau und birgt es auch Gefahren?

Adele: Gewichtsverlust dank Sirtfood-Diät

Als eine der populärsten Musikerinnen unserer Zeit steht Adele seit Jahren in der Öffentlichkeit. Nach über 100.000 verkauften Platten hat die Britin nicht nur ihr musikalisches Talent unter Beweis gestellt, sondern gilt längst als Vorbild für junge Mädchen rund um den Globus. Insbesondere durch ihre kurvige und gleichsam wunderschöne Figur rückt die "Hello"-Sängerin immer wieder in den Fokus der Medien. Während Adele bis vor kurzem noch als Curvy-Beauty galt, überrascht sie 2020 mit ganz neuen Körper-Proportionen. Insgesamt 45 Kilogramm Gewicht hat sie innerhalb weniger Monate verloren. Ihren neuen Traumbody hat sie der Sirtfood-Diät zu verdanken. "Diese Diät ist super, um Gewicht zu verlieren. Die erste Woche ist hart, es gibt nur grüne Smoothies und 1.000 Kalorien. Sie sieht jetzt nicht zu dünn aus, sondern fabelhaft,“ schwärmt auch Adeles Personal Trainerin Camila Goodis von dem überraschenden Ergebnis.

Wie funktioniert die Sirtfood-Diät?

Die US-amerikanischen Ernährungswissenschaftler Aidan Goggins und Glen Metten entwickelten ein Ernährungskonzept, welches die Herstellung des Enzyms Sirtuin im Körper fördern soll. Dieses Enzym fördert durch den Aufbau von lebenswichtigen Proteinen einen schnellen Stoffwechsel, auch genannt „Stoffwechselturbo“. Somit wird Fett deutlich schneller abgebaut! Doch das ist noch längst nicht alles, denn Sirtuin ist eine wahre Wunderwaffe. Es schützt nicht nur die Zellen, sondern wehrt nebenbei auch Krankheitserreger ab und verlangsamt obendrein den Alterungsprozess. Laut des Bundeszentrums für Ernährung werden Sirtuine durch Essenspausen, Hungerphasen und einen niedrigen Blutzuckerspiegel aktiviert, doch auch die Wahl der Lebensmittel ist ausschlaggebend.

Folgende Lebensmittel fördern den Aufbau von Sirtuin im Körper:

  • Gemüse: Brokkoli, Auberginen, Blattgemüse, Knoblauch, Zwiebeln, Artischocken, Spargel, Pak Choi, Sellerie, Rettich, Kohl, Rukola, Tomaten
  • Obst: Beeren, rote Weintrauben, Datteln, Zitrusfrüchte
  • Nüsse: Cashewkerne, Erdnüsse, Pekannüsse, Walnüsse, Chia Samen, Pistazien, Sonnenblumenkerne
  • Gewürze: Chili, Süßholzwurzel, Ingwer, Kurkuma, Thymian, Minze, Petersilie, Liebstöckel, Oregano, Salbei, Schnittlauch
  • Sonstiges: Sojabohnen, Bohnen, Quinoa, Buchweizen, Olivenöl, dunkle Schokolade (mindestens 85 Prozent Kakaoanteil), Rotwein, Kaffee, Grüner Tee, Kakao

*Wollt ihr auch so schlank sein wie Adele? Das Buch "Abnehmen mit Sirtfood" hilft euch dabei!

Sirtfood-Diät: So gefährlich ist Adeles Abnehm-Wahn

Einen Haken hat die Sirtfood-Diät dennoch! Das dreiwöchige Abnehm-Programm beruht auf einer strengen Zwei-Phasen-Diät. Erst durch die Einnahme von NUR 1.000 Kalorien am Tag, werden der Stoffwechsel und die Produktion von Sirtuin gefördert. Dies erfolgt durch die Einnahme von nur einer Mahlzeit und drei grünen Smoothies. Nach etwa drei Tagen erhöht man die Zufuhr auf 1.500 Kalorien, umgerechnet drei festen Mahlzeiten und einem Smoothie. Auch anschließend heißt es durchhalten, denn auf dem Ernährungsplan finden langfristig lediglich 1.800 Kalorien Platz.

Durch die minimale Kalorienzufuhr stehen Ernährungswissenschaftler der Sirtfood-Diät äußerst kritisch gegenüber. Die Profis empfehlen: Statt einer Kalorienreduktion, sollten Abnehmwütige lieber auf eine ausgewogene und vielseitige Ernährung, ohne den Ausschluss von Lebensmitteln, achten. Doch bei einem sind sich zumindest treuen Fans der Sängerin wohl einig: Ob schlank oder kurvig, Adele ist und bleibt wunderschön!

*Affiliate Link

Nach ihrem Gewichtsverlust strahlt Adele in die Kamera, doch das war nicht immer so:

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';var basic4Fallback = mobile_basic4Fallback = '
';var basic5Fallback = mobile_basic5Fallback = '
';var basic6Fallback = mobile_basic6Fallback = '
';