Natascha Ochsenknecht: Krasse Nahtoderfahrung! Das wusste bisher niemand

Natascha Ochsenknecht gibt sich stets die taffe Powerfrau. Doch nun zeigt sie überraschend eine ganz neue Seite von sich...

Natascha Ochsenknecht
Foto: Imago

Natascha war schwer krank

Es waren bedrückende Szenen, als Natascha Ochsenknecht von ihrer Vergangenheit und ihrem Gesundheitszustand berichtete. Vor laufender Kamera gestand sie, dass sie jahrelang unter unerträglichen Schmerzen litt. "Ich konnte nur noch im Sitzen schlafen, da ich immer schlechter Luft bekam.", erzählt Natascha in der TV-Serie "Diese Ochsenknechts". Die 57-Jährige erinnert sich, dass sie von den behandelnden Ärzten nicht ernst genommen wurde. Viele ihrer Probleme wurden auf ihre Lebensumstände als Model und Mutter geschoben.

Nach jahrelangem Rätselraten wurde endlich festgestellt, dass der TV-Star allergisch gegen die Antibabypille ist. Aufgrund der Allergie kam es im Darm zu einer sehr gefährlichen Gefäßverengung, die unter Umständen auch zum Tode führen kann. Es lag ein fast vollständiger Verschluss bei der 3-fach Mama vor. Die Diagnose konnte Natascha jedoch das Leben retten.

Nach dieser Schockdiagnose musste das Model mehrfach am Bauch operiert werden. Doch die zweite OP hatte für Ochsenknecht schwere Folgen. "Ich habe absolut keine Luft mehr bekommen, ich konnte nicht atmen, ich lag da bewegungsunfähig mit dieser Narbe – und wusste, wenn ich jetzt huste, platzt meine Narbe auf", erinnert sie sich. In dieser schrecklichen Situation sind ihr Engel erschienen, erzählt die Designerin. Doch am Ende waren es die Gedanken an ihre Kinder, die sie kämpfen lassen.

Noch immer leidet die Ochsenknecht-Mama unter den Folgen ihrer Erkrankung. Sie unterzieht sich regelmäßig Behandlungen, um ihre Schmerzen zu lindern. Doch so wie früher wird sie sich nie wieder fühlen...

In Kürze ist Yeliz Koc in der TV-Show "Kampf der Realitystars" zu sehen. Ob es in der kommenden Staffel auch zu so krassen Ausrastern kommen wird?

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate Link