Patricia Blanco: Ärger im Rotlichtviertel! Neues Foto enthüllt die ganze Wahrheit

Auweia! So hat Patricia Blanco sich das nun wirklich nicht vorgestellt...

Patricia Blanco
Foto: imago

Als Promi hat Patricia Blanco sich mittlerweile daran gewöhnt, dass ihre vermeintlichen Fans immer einen Grund dafür finden, sie zu kritisieren. Jeder ihrer Schritte wird genau unter die Lupe genommen und analysiert. Da hätte sich die Tochter von Roberto Blanco eigentlich schon denken können, dass auch ihr neues Instagram-Foto für Aufsehen sorgen wird...

Bild mit Obdachlosem sorgt für Ärger

Patricia und ihr Verlobter Andreas Ellermann haben sich auf der Hamburger Reeperbahn dabei fotografieren lassen, wie sie einem Obdachlosen eine Tüte voller Einkäufe überreichen. Beide strahlen bis über beide Ohren in die Kamera und der Moderator hält bei der Übergabe sogar ein Mikrofon in der Hand. Was eigentlich ganz nett gemeint ist, sorgt nun allerdings für heftigen Ärger...

Unter dem Foto häufen sich bereits die kritischen Kommentare der Fans. Sie können nicht verstehen, warum die beiden sich bei dieser tollen Aktion überhaupt fotografieren lassen müssen:

"Was für ein gestelltes Bild. Schade."

"Muss man sich so fotografieren lassen? Schön, dass man hilft. Aber nicht so."

"Das kann man ohne Fotos und von Herzen machen."

"Warum postet man so was? So was macht man doch, weil man es gerne macht und nicht, um es Instagram zu beweisen!"

"Tu Gutes und sprich nicht darüber!"

Autsch... Mit dieser Reaktion haben Andreas und Patricia wohl nicht gerechnet!

(*Affiliate Link)