Patricia Blanco

Patricia Blanco kam am 18. Januar 1971 als Patricia Zerquera in Unterhaching zur Welt. Sie ist eine der beiden Töchter des Schlagersängers Roberto Blanco und seiner damaligen Ehefrau Mireille. Ihre Schwester heißt Mercedes. Außerdem war Patricia die Patentochter des 2005 ermordeten Münchner Modedesigners Rudolph Moshammer. Zunächst arbeitete sie als Hotelfachfrau, kehrte diesem Gewerbe allerdings schnell den Rücken. 2002 versuchte sie sich als Sängerin, konnte in der Musikindustrie jedoch nicht Fuß fassen.

 

Zerrüttetes Verhältnis zu ihrem Vater

In den Medien ist Blanco dennoch immer wieder präsent. Besonders die zerrüttete Beziehung zu ihrem berühmten Vater sorgt immer wieder für öffentliche Skandale. Sie zog sogar vor Gericht, weil ihr Vater seiner Ex-Frau und damit Patricias Mutter 150.000 Euro an Unterhaltsnachzahlungen schuldete. Patricia macht kein Geheimnis daraus, dass sie kein gutes Verhältnis zu ihrem Vater hat. Er betrog Mireille mehrfach, während sie daheim die Kinder großzog. Darüber berichtete Roberto Blanco in seinem Buch „Von der Seele“. Dieses Geständnis sorgte dafür, dass Patricia Blanco bei der Frankfurter Buchmesse 2017 ihren Vater attackierte. Die Sicherheitskräfte mussten eingreifen, um die Eskalation zu beenden.

 

Patricia Blanco erfand sich neu

Doch Patrica macht auch mit positiven Auftritten von sich Reden. So war sie beispielsweise bei „Big Brother“ (2009), „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ (2015), „Adam sucht Eva – Promis im Paradies“ (2017) und „Das Sommerhaus der Stars – Kampf der Promipaare“ (2018) zu sehen. Doch auch privat läuft es plötzlich wieder besser. Ihren größten Erfolg erzielte Patricia mit einer sagenhaften Abnahme von 60 Kilo. Sie ließ sich einen Magenbypass legen und nahm durch viel Sport und gesunde Ernährung ab. Außerdem ließ sie verschiedene Schönheitsoperationen vornehmen, um ihren neuen Look perfekt zu machen. Patricia ließ Fettabsaugungen, Hautstraffungen, eine Nasen-OP und eine Brust-OP vornehmen. Diese endete damit, dass ihr die Brustwarzen abstarben und in einer Rekonstruktion durch Teile ihrer Schamlippen ersetzt werden sollten.

 

Geldsorgen und andere Probleme

Vor Patricias Auftritt im Dschungelcamp wurde bekannt, dass sie große finanzielle Probleme hatte. Damals wurde sie vor ihrem Abflug nach Australien sogar am Flughafen festgenommen, weil sie eine Geldstrafe nicht beglichen hatte. Ein RTL-Mitarbeiter half ihr aus – später wurde das Gehalt jedoch von ihrer Gage abgezogen. Und das war nicht das erste Mal, dass Patricia Probleme mit Geld hatte. So wurde sie beispielsweise von einer Restaurantbesitzerin verklagt. Sie soll gemeinsam mit ihrem damaligen Freund Essen abgezweigt haben, ohne dafür gezahlt zu haben. Sie schuldete der Wirtin über 3.000 Euro! Laut „Bild“ wurde Patricia 2011 wegen Betrugs in Mittäterschaft zu einer Geldstrafe von 2700 Euro verurteilt.

Das könnte dich auch interessieren: