"Promis unter Palmen": Melanie Müller rastet komplett aus

Schon vor der Ausstrahlung von "Promis unter Palmen" rastet Melanie Müller komplett aus!

Melanie Müller
Foto: Imago

Am 12. April startet die zweite Staffel von "Promis unter Palmen" und schon jetzt wird es richtig spannend! Erst hat Elena Miras angedeutet, sich heftig mit Willi Herren angelegt zu haben und jetzt meldet sich auch noch Melanie Müller zu Wort. Und sie lässt wirklich kein gutes Haar an ihren Mitstreitern!

Melanie Müller teilt aus

In einem Vorstellungsvideo rastet Melanie komplett aus. "Ich bin ja froh, dass es Alkohol bei der Staffel gibt, ansonsten hätte ich die ganzen anderen Pappenheimer gar nicht aushalten können", feuert sie. Nur Giulia Siegel und Chris Töpperwien findet sie scheinbar ganz in Ordnung. "Die anderen sind irgendwelche Schrottelfen, die SAT.1 mal wieder irgendwo ausgegraben hat!"

Doch damit nicht genug: "Ich hab einen Vorteil: Ich bin absolut entspannt, und ich weiß, dass wir schon ziemliche Assis in der Gruppe haben. Die ganzen Intelligenz-Bestien sind eher nicht dabei", so Melanie. Um sich auf die Teilnahme vorzubereiten, hat sie sich kurz vor den Dreharbeiten Fett am Bauch absaugen lassen - und sogar für eine Jagdprüfung gelernt! "Die müssen Angst haben da drin", stellt sie klar.

Nur das sonnige Wetter in Thailand macht ihr Sorgen: "Ich könnte mir vorstellen, dass das ein Nachteil für mich ist, denn die anderen lieben Sonne und... Ich halt nicht. Von mir aus hätten wir im Harz drehen können."

Warum trägt Chris Töpperwien eigentlich immer eine Sonnenbrille? Mehr dazu erfahrt ihr im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.